"Westworld": Mobile-Game könnte wieder aus App-Stores verschwinden

"Westworld" hat angeblich bei "Fallout Shelter" geklaut
"Westworld" hat angeblich bei "Fallout Shelter" geklaut(© 2018 Google Play Store/Warner Bros. International Enterprises)

Seit einigen Tagen ist das Mobile-Game "Westworld" im Google Play Store für Android und App Store für iOS verfügbar. In dem Spiel könnt ihr euren eigenen Park mit den als "Hosts" bezeichneten Androiden führen. Schon bald könnte der Park aber geschlossen werden. Publisher Bethesda verklagt die Entwickler wegen Ähnlichkeiten zum eigenen Mobile-Titel "Fallout Shelter".

Kurz nach der Veröffentlichung des Spiels "Westworld" haben schon diverse Nutzer bemerkt, dass es einige Ähnlichkeiten zu "Fallout Shelter" gibt, wie Android Police berichtet. Beide Spiele wurden von Behavior Interactive entwickelt – und der Entwickler soll Teil seines "Fallout"-Codes für das Wildwest-Aufbauspiel verwendet haben. Ein Problem, immerhin wurde der eine Titel für Bethesda entwickelt, der andere für Warner Bros.

Identischer Bug

Der Vorwurf: Die Entwickler sollen für beide Spiele den gleichen Source Code verwendet haben. Neben den offensichtlichen Ähnlichkeiten gibt es dafür wohl weitere Hinweise. In "Westworld" soll es den gleichen Fehler geben, der bereits in einer früheren Version von "Fallout Shelter" bestand. Zudem seien einige Animationen, Features und Teile der Benutzeroberfläche identisch.

Bethesda soll mit Behavior Interactive einen Exklusiv-Vertrag geschlossen haben. Demnach darf der Entwickler den Code nicht einfach für ein anderes Projekt verwenden, ohne dass er Vertragsbruch begeht. Bethesda verlangt daher, dass "Westworld" aus den App-Stores wieder verschwindet. Ob es so weit kommen wird, muss sich aber erst noch zeigen. Derzeit gibt es "Westworld" aber nicht nur für Smartphones: Aktuell läuft noch die zweite Staffel der gleichnamigen Serie, die ihr euch etwa mit einem Sky-Ticket-Abo ansehen könnt. Alternativ gibt es alle Episoden bei Amazon Video zu kaufen.


Weitere Artikel zum Thema
Windows 10 Mobile: Ende 2019 ist wohl endgül­tig Schluss
Michael Keller
Die Kacheln von Windows 10 Mobile gibt es bald nicht mehr
Gibt es bald nur noch zwei Betriebssysteme für Smartphones? Einem Dokument zufolge stellt Microsoft Windows 10 Mobile Ende 2019 ein. Für immer.
Netflix für Games: Micro­soft plant eige­nen Stre­a­ming-Service für Spiele
Christoph Lübben
Auch die "Forza"-Reihe könnte mit Project xCloud auf fast jedem Gerät spielbar sein
Spiele auch auf langsamen Geräten flüssig spielen: Microsoft möchte eine Art Netflix starten – allerdings ausschließlich für Games.
Samsung Galaxy S10: So sollen die drei Modelle neben­ein­an­der ausse­hen
Michael Keller
Die Nachfolger von Galaxy S9 und S9 Plus (Bild) werden wohl um ein drittes Modell ergänzt
Das Galaxy S10 naht mit großen Schritten: Nun ist ein Bild aufgetaucht, das alle drei Ausführungen des Smartphones nebeneinander zeigen soll.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.