WhatsApp arbeitet an iPhone-Version von WhatsApp Web

An dieser Stelle schließt WhatsApp Web iPhone-Nutzer aus
An dieser Stelle schließt WhatsApp Web iPhone-Nutzer aus(© 2015 CURVED Montage)

Seit Januar gibt es WhatsApp Web – aber noch immer keinen offiziellen Weg, über den auch iPhone-Besitzer die Messenger-Erweiterung auf ihrem Computer nutzen können. Dieser scheint inzwischen aber gefunden zu sein, denn WhatsApp sucht nun offenbar nach Übersetzern für die entsprechenden Textzeilen in der App.

WhatsApp Web steht seit Januar allen offen, selbst den sonst gerne mal vernachlässigten Windows Phone- und BlackBerry-Nutzern – nur iPhone-Besitzer schauen bislang in die Röhre. Das dürfte sich aber bald ändern: WhatsApp bittet seine iOS-Übersetzungspartner aktuell um Unterstützung bei der Anpassung von neuen Textzeilen, die laut iFun allzu eindeutig auf WhatsApp Web verweisen. So enthält ein veröffentlichtes Zitat aus der Anfrage-Mail unter anderem die Passagen "Scan QR Code" und "Visit web.whatsapp.com on your Computer."

WhatsApp Web auf dem iPhone doch ohne Facebook-Login?

Eine offizielle Bestätigung des iPhone-Support für WhatsApp Web ist das zwar nicht. Aber es wäre doch zumindest verwunderlich, wenn WhatsApp nach einer Übersetzung für eine Funktion sucht, deren Umsetzung noch gar nicht gesichert ist. Trotzdem bleibt natürlich unklar, ob und wann die mögliche iOS-Lösung für WhatsApp Web schlussendlich ihren Release feiern wird.

Immerhin legt die Beschreibung des Vorgangs über den üblichen QR-Code-Scan nahe, dass es nicht zum zwischenzeitlich vorgeschlagenen Workaround über einen Facebook-Login kommen muss. Mit einer solchen Lösung hätte sich WhatsApp sicherlich keinen Gefallen getan, wenn wir uns an Hysterie nach der Übernahme durch Facebook erinnern. Bis WhatsApp Web seinen Weg zu allen iPhone-Nutzern findet, können immerhin Jailbreak-Fans die Browser-Version des populären Messengers nutzen. Ihnen bietet sich seit kurzem nämlich ein Jailbreak-Tweak an, der den Weg zu dem browserbasierten Programm öffnet.


Weitere Artikel zum Thema
Insta­gram wird noch mehr zur Shop­ping-Platt­form
Christoph Lübben
Shopping-Funktionen hat Instagram bald auch für Videos
Instagram erweitert pünktlich vor der Weihnachtszeit die Shopping-Funktionen. Künftig findet ihr Produkte an noch mehr Stellen.
Bald auch bei uns? Netflix testet Smart­phone-Abo zum halben Preis
Lars Wertgen
Momentan gibt es noch kein spezielles Mobile-Paket für Netflix
Netflix erweitert sein Angebot künftig wohl um ein neues Abo. Der mögliche Preis klingt zunächst sehr attraktiv, wären da nicht Einschränkungen.
Google Maps: Bald können Nutzer Unter­neh­men Nach­rich­ten schi­cken
Christoph Lübben
Dank stetig neuen Features könnt ihr mit Google Maps immer mehr unternehmen
Google Maps erlaubt es euch künftig, Unternehmen zu kontaktieren. Der Dienst erhält eine eigene Messenger-Funktion.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.