WhatsApp: Bald könnt ihr nervige Chats direkt stummschalten

WhatsApp ermöglicht bald wohl das Stummschalten von Chats direkt in der Benachrichtigungsleiste
WhatsApp ermöglicht bald wohl das Stummschalten von Chats direkt in der Benachrichtigungsleiste(© 2017 CURVED)

Zu viele Kurznachrichten in Chatgruppen? Mit der “Stummschalten”-Funktion will WhatsApp Android-Nutzern künftig offenbar eine neue Möglichkeit geben, sich vor der Nachrichtenflut zu schützen. Mit der WhatsApp Beta-Version 2.18.216 für Android könnt ihr das Feature bereits jetzt ausprobieren. Demnächst gibt es anscheinend noch eine Neuerung: Sticker sollen bald in der Test-Version des Messengers funktionieren.

Sobald ihr mehr als 51 ungelesene Messages in einem Chat bekommt, erscheint in der Android-Benachrichtigungsleiste neben den WhatsApp-Mitteilungen ein zusätzlicher Button, mit dem ihr den Chat stummschalten könnt, berichtet WABetaInfo. Ihr müsst künftig also nicht erst die App selbst öffnen und die Benachrichtigungen für eine Gruppe deaktivieren, falls ihr eure Ruhe haben wollt. Somit dürfte die Neuerung für einen verbesserten Komfort sorgen.

Sticker bald in WhatsApp-Beta nutzbar

Auch an den eher spaßigen Features arbeiteten die Entwickler fleißig. So soll mit einem der künftigen Updates die Stickerfunktion in WhatsApp aktiviert werden. Einem Tweet von WABetaInfo zufolge werdet ihr in der Sticker-Übersicht über einen grünen Punkt am Plus-Button über neue Sticker-Pakete informiert. Mit der Betaversion 2.18.218 sollen das Feature bereits nutzbar sein. Noch ist allerdings nicht bekannt, wann es die Sticker in die stabile Version des Messengers schaffen.

WhatsApp hat zuletzt eine Reihe von Funktionen hinzugefügt, um die Sicherheit und Nutzerfreundlichkeit des Messenger-Dienstes zu erhöhen: Dazu gehört, dass die Anwendung jetzt Nachrichten markiert, die weitergeleitet worden sind. Das soll Nutzern helfen, Spam einfacher zu identifizieren. Offenbar noch in der Entwicklung befindet sich die “Als gelesen markieren”-Funktion. Mit dieser könnt ihr anscheinend direkt aus der Benachrichtigungsleiste heraus kürzlich erhaltene Nachrichten als “gelesen” abhaken.


Weitere Artikel zum Thema
Smart Home mit Nest-Gerä­ten: Darauf soll­tet ihr beim Kauf achten
Christoph Lübben
Nest produziert bereits seit mehreren Jahren diverse Smart-Home-Geräte. Auch ein intelligentes Thermostat gehört dazu.
Nest ist einer der bekannteren Smart-Home-Hersteller. Wir haben für euch wissenswerte Informationen über dessen Produkte zusammengetragen.
So vernetzt ihr TV und Laut­spre­cher mit eurem Smart Home
Christoph Lübben
Lautsprecher wie den Sonos One könnt ihr in euer Heimnetz einbinden und mit einem Smart Home vernetzen
Auch Entertainment-Geräte könnt ihr in euer Smart Home einbinden. Welche Möglichkeiten euch das bietet, erfahrt ihr hier.
Smart Home mit Z-Wave: Alle Infor­ma­tio­nen zu dem Funk­stan­dard
Sascha Adermann
Der Z-Wave-Funkstandard bietet zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten im Smart Home
Z-Wave bildet im Bereich der drahtlosen Heimautomatisierung das weltweit größte Ökosystem. Hier erfahrt ihr, was den Funkstandard auszeichnet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.