WhatsApp bekommt Gruppenanrufe und Sticker

WhatsApp auf dem iPhone
WhatsApp auf dem iPhone(© 2017 CURVED)

Die Möglichkeit, WhatsApp-Kontakte direkt über die App anzurufen, ist bei vielen Nutzern sehr beliebt. Die können bald mit einem Anruf mehr Leute gleichzeitig erreichen: Facebook kündigte auf der f8 Gruppenanrufe für den Messenger an.

Längst geht es auf der jährlichen Entwicklerkonferenz von Facebook, der f8, nicht mehr ausschließlich ums soziale Netzwerk. Auch für andere Dienste des Unternehmens kündigt Facebook bei der Gelegenheit Neuheiten an. Instagram bekommt zum Beispiel eine neugestaltete Entdecken-Seite, außerdem dürfen Drittanbieter nun Augmented-Reality-Filter für den Story-Modus einreichen. Auch WhatsApp wird mit ein paar Neuerungen bedacht, die schon seit ein paar Monaten immer mal wieder Thema von Gerüchten sind.

Sprach- und Video-Gruppenanrufe kommen

Wie Mubarik Imam, Director bei WhatsApp, auf der Bühne erzählte, sind Sprach- und Videoanrufe per WhatsApp extrem beliebt. Nutzer telefonieren insgesamt rund zwei Milliarden Minuten am Tag über den Messenger. Grund genug für die Facebook-Tochter, die Möglichkeiten für euch auszubauen: Ihr könnt bald Gruppenanrufe über WhatsApp starten. Viel zur Funktionsweise erklärte Imam allerdings nicht. Über ein Vorschaubild war ersichtlich, dass ihr wohl vier Kontakte gleichzeitig zu einem Videoanrufe zusammenschalten könnt.

Die zweite Neuerung betrifft die Sticker. Wie der Facebook Messenger wird auch WhatsApp bald Sticker anbieten, mit denen ihr eure Chats optisch aufpeppen könnt. Die Besonderheit: Im Gegensatz zu den normalen Emojis sind Sticker deutlich größer. Außerdem unterscheiden sie sich im Aussehen von den bereits verfügbaren Emojis. Zur Auswahl steht unter anderem ein grüner Drache. Seid ihr mit den von WhatsApp zur Verfügung gestellten Stickern nicht zufrieden, habt ihr Glück: Drittentwickler können eigene Sticker entwerfen und einreichen.

Allerdings ist auch Geduld gefragt: Beide Änderungen will WhatsApp laut Imam "in den nächsten Monaten" in die App integrieren.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12: Kann es AirPods und Co. mit Ener­gie versor­gen?
Michael Keller
Das iPhone 12 fällt optisch durch flache Kanten auf – und durch die blaue Farbvariante
Könnt ihr mit dem iPhone 12 andere Geräte aufladen? Hinweise auf eine solche Funktion liefert ein offizielles Dokument.
iPhone 12: Warum ihr nach dem Kauf die Corona-Warn-App über­prü­fen soll­tet
CURVED Redaktion
Nach dem Einrichten des iPhone 12 solltet ihr die Corona-Warn-App überprüfen (Bild: Galaxy S10)
Nach der Einrichtung des iPhone 12 (Pro) kann es unter Umständen zu Problemen mit der Corona-Warn-App kommen.
Galaxy S20 FE und Co.: Samsung schenkt euch bis zu 200 Euro beim Kauf
CURVED Redaktion
Zukünftig können Samsung-Nutzer auch mit dem Smartphone bezahlen
Samsung Pay startet: Zur Feier des Tages winkt euch eine Geldprämie, wenn ihr ein S20 oder ein anderes Galaxy-Smartphone kauft.