WhatsApp: Beta für Android unterstützt bereits Voice-Mail-Feature

Auf Wunsch hinterlasst Ihr in WhatsApp eine Sprachnachricht
Auf Wunsch hinterlasst Ihr in WhatsApp eine Sprachnachricht(© 2016 DroidApp)

Eine Neuerung von WhatsApp ist bereits jetzt in der Beta für Android enthalten: Voice Mail. Wenn ein Freund nicht erreichbar ist, kann ein Anrufer damit per Knopfdruck eine Nachricht hinterlassen. Die Initiative geht dabei vom Anrufer aus.

Das ist dem WhatsApp-Betatester WABetaInfo aufgefallen. Zunächst machte der mitteilungsfreudige Twitter-Nutzer nur die Ankündigung, er wolle einen Screenshot zu einem "versteckten Feature" veröffentlichen. Doch kurz darauf folgt schon der nächste Tweet: Die Funktion lässt sich bereits nutzen. Ihr müsst dazu nur die jüngste Beta-Version für Android herunterladen und schon steht Euch das Voice-Mail-Feature zur Verfügung. Die entsprechende WhatsApp-Beta mit der Versionsnummer 2.16.189 ist auf APKMirror als Download erhältlich.

So funktioniert Voice Mail

Das neue Feature nutzt Ihr laut DroidApp wie folgt: Ruft Ihr jemanden an und Euer Gegenüber ist etwa beschäftigt und lehnt ab, dann zeigt WhatsApp einen neuen Button mit einem Mikrofon-Symbol an. Tippt darauf und Ihr dürft eine Nachricht einsprechen – solltet Ihr keine Lust haben, dann lasst Ihr es einfach. Im Gegensatz zu einer normalen Mailbox kommt also keine automatische Aufforderung seitens des Angerufenen.

Von WABetaInfo stammte bereits der Hinweis auf eine weitere Neuerung: Die gleiche Beta-Version 2.16.189 lässt nämlich auf Pläne für Zwei-Faktor-Authentifizierung für WhatsApp schließen. Das soll es Datendieben künftig erschweren, Accounts zu übernehmen, da Ihr bei jedem Login auf einem neuen Gerät nach einem zusätzlichen Code zur Bestätigung gefragt werdet. Das Feature ist allerdings noch nicht aktiv. Wann Voice-Mail und Zwei-Faktor-Authentifizierung offiziell Einzug in den Messenger halten werden, ist noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Projekt Sixpack: So defi­niert ihr eure Bauch­mus­keln bis zur Bade­sai­son
Tina Klostermeier1
Diese Dame ist nah dran, aber auch noch nicht ganz am Ziel: Wir verraten euch, wie man das Sixpack freilegt.
Seid froh, dass ihr für das Projekt Sixpack noch ein paar Monate Zeit habt, denn ein paar Sit-ups am Tag machen noch lange keinen Waschbrettbauch...
SonarPen: Alter­na­tive zum Apple Pencil für das iPad
Francis Lido
Der SonarPen funktioniert auch mit älteren iPads
Besitzer älterer iPads können den Apple Pencil nicht verwenden. Der SolarPen soll einwandfrei mit diesen funktionieren und nur 30 US-Dollar kosten.
Das ist der Lieb­lings-Stre­a­ming-Dienst in Deutsch­land
Michael Keller2
Amazon Prime ist in Deutschland sehr beliebt
Netflix ist der weltweite Marktführer im Streaming-Bereich – doch in Deutschland ist Amazon Prime Video offenbar erfolgreicher.