WhatsApp Beta: iPhone-Nutzer können neue Funktionen früher ausprobieren

Im Rahmen der Beta können auf dem iPhone neue Funktionen getestet werden
Im Rahmen der Beta können auf dem iPhone neue Funktionen getestet werden(© 2018 CURVED)

Ab sofort können auch Nutzer von Apples Betriebssystem iOS auf eine offizielle Beta-Version von WhatsApp zugreifen. Wer teilnehmen möchte, der benötigt eine zusätzliche App und etwas Glück. Denn die vorhandenen Plätze für die Teilnahme sind begrenzt.

Um an dem Beta-Programm teilzunehmen, ist die Testflight-App von Apple erforderlich, wie Caschys Blog berichtet. Insgesamt stehen 10.000 Plätze zur Verfügung. iPad- und iPhone-Nutzer, die sich als freiwillige Tester beteiligen wollen, müssen sich allerdings momentan offenbar in Geduld üben. Zum Zeitpunkt dieser News zeigt Apples Testflight-Seite an, dass der Beta-Test voll ist. Anscheinend ist das Interesse an der WhatsApp-Beta groß.

Neue Funktionen testen, Fehler melden

Solltet auch ihr an dem Beta-Programm für iOS interessiert sein, dann könnt ihr derzeit wohl nur die Seite im Auge behalten. Immerhin ist es möglich, dass der eine oder andere Teilnehmer das WhatsApp-Beta-Programm wieder verlässt. Wenn ihr einen Platz ergattert, erstellt vor der Installation der Beta-Version sicherheitshalber ein Backup eurer WhatsApp-Daten. Im schlimmsten Fall könnten diese sonst verloren gehen.

Aber keine Panik: Normalerweise sollten eure Einstellungen, Kontakte, Chats und Chatverläufe nach der Installation der WhatsApp-Beta erhalten bleiben. Ob das Testen neuer Funktionen dieses überschaubare Risiko aufwiegt, müsst ihr natürlich selbst entscheiden. Auf jeden Fall solltet ihr als Teilnehmer auch dazu bereit sein, eventuelle Fehler zu melden und fleißig Feedback zu geben. Für Android gibt es ein solches Beta-Programm zum Testen neuer Funktionen übrigens schon länger.


Weitere Artikel zum Thema
Ist das Samsung Galaxy Z Flip eine Mogel­pa­ckung?
Francis Lido
Hübsch, aber empfindlich: Das Galaxy Z Flip
Das Galaxy Z Flip musste im Härte-Test ran. Dabei kamen Zweifel auf, ob das Gerät wirklich ein Glas-Display besitzt. Führt uns Samsung hinters Licht?
Bilder des Galaxy A70e: Samsung, was hast Du Dir dabei gedacht?
Lars Wertgen
Samsung Galaxy A70e
Das Galaxy A71 und A70 sind bekannt und beliebt. Nun ergänzt Samsung die Reihe wohl durch das Galaxy A70e. Dieses ist auf ersten Bildern zu sehen.
Samsung Galaxy A71 im Test: Anwär­ter auf den Mittel­klasse-Thron?
Andreas Marx
Wir haben das neue Samsung Galaxy A71 getestet
Das Samsung Galaxy A71 bläst zum Sturm auf die Mittelklasse. Seine Waffen: attraktive Kamera, gute Perfomance und ein tolles Display. Doch reicht das?