WhatsApp-Beta unterstützt nun die GIF-Suche mit Googles Gboard-Tastatur

WhatsApp könnte die GIF-Suche bald durch Gboard-Unterstützung vereinfachen
WhatsApp könnte die GIF-Suche bald durch Gboard-Unterstützung vereinfachen(© 2016 CURVED)

Innerhalb von WhatsApp leichter GIFs finden: Die bewegten Bilder peppen so manche Nachricht auf, die über den populären Messenger-Dienst verschickt wird. Durch die Integration von Googles Tastatur-Anwendung Gboard könnte die Suche künftig einfacher werden.

Derzeit müsst Ihr zunächst den Emoji-Button der WhatsApp-Tastatur drücken, um dann auf das GIF-Tab zu wechseln, wenn Ihr die kurzen Videos suchen möchtet. Laut Android Police könnte dieser Vorgang in Zukunft deutlich einfacher vonstattengehen – indem Ihr einfach innerhalb des Messengers Googles Gboard-Tastatur benutzt. Eine aktuelle Beta-Version von WhatsApp unterstützt offenbar bereits die Suche mittels der Google-App; gut möglich also, dass diese Möglichkeit zur schnellen GIF-Suche in naher Zukunft allen Nutzern offen steht.

Auch alte Methode möglich

Der Vorteil des Google Gboards: Ihr könnt GIFs direkt über einen Tab suchen, der standardmäßig angezeigt wird. Falls Euch die alte Methode mehr liegt, müsst Ihr Euch aber nicht umgewöhnen – auch über die WhatsApp-Tastatur könnt Ihr weiterhin nach bewegten Bildern suchen, die Eure Stimmung ausdrücken oder den Chat-Partner zum Lachen bringen.

Erst kürzlich hat Gboard ein Update erhalten, nach dem Emojis und GIFs automatisch vorgeschlagen werden – abhängig davon, welchen Text Ihr gerade eingebt. Dieses praktische Feature sollte Euch bald auch innerhalb von WhatsApp zur Verfügung stehen, wenn Ihr die Tastatur im Messenger benutzt. Eine weitere Funktion, die in einem künftigen Update Einzug halten könnte, ist die Möglichkeit, bestimmte Nachrichten in einem Chat "anzupinnen".


Weitere Artikel zum Thema
Über Google Fotos könnt ihr ab sofort Foto­bü­cher bestel­len
Lars Wertgen1
In Google Fotos sammelt ihr eure aufgenommenen Bilder
Google versucht sich analog: Über Google Fotos erstellt ihr künftig klassische Fotobücher.
Android Auto und Apple CarPlay im Vergleich
Francis Lido
Apple CarPlay auf dem Alpine iLX 700
Apple CarPlay vs. Android Auto: Wir vergleichen die beiden In-Car-Systeme miteinander und erklären euch deren Funktionsweise.
Google erfasst euren Stand­ort auch ohne Einver­ständ­nis: Das könnt ihr tun
Marco Engelien1
Die Google-Suche, weiß wo ihr seid.
Auch ohne den aktivierten Standortverlauf weiß Google, wo ihr euch befindet. Wie ihr die Aufzeichnung endgültig abschalten könnt, lest ihr hier.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.