WhatsApp für Android kann wichtige Benachrichtigungen bald hervorheben

WhatsApp erlaubt bald das Priorisieren von Benachrichtigungen unter Android
WhatsApp erlaubt bald das Priorisieren von Benachrichtigungen unter Android(© 2017 CURVED)

Wichtige Nachrichten in WhatsApp ganz oben anzeigen lassen: Die beliebte Messenger-App wird vermutlich bald ein neues Update erhalten. Die Priorisierung von bestimmten Benachrichtigungen soll dann in der Android-Version der App möglich sein.

Das Feature wurde von WABetaInfo in einer Vorabversion von WhatsApp gefunden und könnte bereits mit einem der nächsten Updates Einzug in die Android-App halten. Es funktioniert ähnlich wie das Pinnen von Nachrichten in der Chat-Übersicht – nur dass dann eben priorisierte Benachrichtigungen ganz oben in der entsprechenden Übersicht angezeigt werden. Die Aktivierung des Features erfolgt voraussichtlich entweder über die Einstellungen oder innerhalb des jeweiligen Chats, von dem die Benachrichtigungen ganz oben erscheinen sollen.

Einem Admin Rechte entziehen

Eine weitere Neuerung betrifft offenbar die Admin-Rechte: So könnt ihr vermutlich künftig nicht nur einen Admin ernennen, sondern einen solchen auch wieder absetzen. Dafür müsst ihr allerdings die Gruppe erstellt haben. Dem Einrichter einer Gruppe können die Admin-Rechte nicht entzogen werden. Diese Funktion könnte bald sowohl in die Android- als auch in die iOS-Version der App integriert werden.

Ob die beschriebenen Funktionen tatsächlich Teil von WhatsApp werden, ist derweil noch ungewiss. Mitunter testet der Herausgeber auch Features, ohne sie letztlich Teil der App werden zu lassen. Allerdings hat WABetaInfo bezüglich seiner Gerüchte eine positive Bilanz vorzuweisen.

Die letzten Neuerungen betrafen verschiedene Aspekte der App: So könnt ihr etwa seit kurzer Zeit Sprachnachrichten auch freihändig aufnehmen. Eine andere Änderung dürfte weitaus mehr Nutzer betreffen: So ist WhatsApp künftig ab 16 Jahren freigegeben. Bislang betrug die Altersgrenze für die Nutzung ohne Einverständniserklärung der Eltern 13 Jahre.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 4: So sind die neuen Watch Faces entstan­den
Francis Lido
Apple Keynote 2018, Apple Watch 4, Watch OS
Auf der Apple Watch Series 4 stehen euch neue Watch Faces zur Auswahl: "Fire", "Water", "Liquid Metal" und "Vapor" sind nicht computergeneriert.
Mit dem Huawei Mate 20 könnt ihr wohl Unter­was­ser-Aufnah­men machen
Michael Keller
Der Nachfolger des Huawei Mate 10 Pro (Bild) soll tolle Fotos und Videos ermöglichen
Das Huawei Mate 20 Pro taucht immer häufiger in der Gerüchteküche auf – und auf euren Wunsch auch ab, wenn ihr eine Unterwasserkamera braucht.
Huawei Mate 20 Pro erscheint wohl zusam­men mit AirPods-Kopie
Francis Lido
Die Notch des Mate 20 Pro könnte etwas breiter sein als die Aussparung des Mate 20 Lite (Bild)
Im Oktober 2018 wird nicht nur das Huawei Mate 20 (Pro) erscheinen. Mit den Huawei Free Buds 2 Pro kommen auch neue In-Ears von Huawei.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.