WhatsApp für Android soll bald Leeren des Speichers vereinfachen

Die aktuelle WhatsApp-Beta ermöglicht auch Shortucts über das Icon der App
Die aktuelle WhatsApp-Beta ermöglicht auch Shortucts über das Icon der App(© 2017 CURVED)

WhatsApp testet offenbar eine Funktion für die Android-Version des Messengers, mit der Ihr schnell und einfach freien Speicherplatz auf Eurem Smartphone schaffen könnt. Für Nutzer von iOS oder Windows Phone steht das Feature allerdings schon seit längerer Zeit zur Verfügung.

In der WhatsApp-Beta Version 2.17.285 für Android ist ein Feature zum Verwalten Eures Speichers vorhanden, wie der Messenger-Experte WABetaInfo berichtet. Über die Funktion ist es demnach möglich, bestimmte Inhalte wie beispielsweise Bilder, GIFs oder Videos aus einem Chat-Verlauf zu löschen. Dabei werde angezeigt, wie viel Speicherplatz die jeweilige Kategorie auf dem Smartphone einnimmt. Allerdings soll das Feature in der aktuellen Beta-Version noch deaktiviert sein und erst mit einem kommenden Update nutzbar werden.

Neue Shortcuts

Für iOS und Windows-Phone ist das Feature bereits ausgerollt. Auf dem iPhone müsst Ihr beispielsweise die "Einstellungen" von WhatsApp öffnen und könnt unter "Daten- und Speichernutzung | Speichernutzung" einsehen, wie viel Speicherplatz die jeweiligen Inhalte aus Euren Chats verbrauchen. Tippt auf einen der Chats und dann auf "Verwalten", um gezielt Daten zu löschen. Unter Android dürfte der Pfad für dieses Feature ähnlich lauten.

Neben der Speicherplatz-Funktion soll die Beta-Version auch App-Shortcuts für den Messenger einführen, wie ebenfalls WABetaInfo berichtet. Ab Android 7.0 Nougat ist es im Homescreen demnach möglich, mit einem längeren Fingerdruck auf das WhatsApp-Icon Kurzbefehle anzeigen zu lassen. Dadurch könne schnell auf den letzten Chat oder die Kamera zugegriffen werden. Wann die Neuerungen für alle Android-Nutzer des Messengers ausrollen, ist noch unklar.

In der aktuellen WhatsApp-Beta für Android gibt es Shortcuts (links) und ein Feature zur Speicherverwaltung (rechts)(© 2017 WABetaInfo)

Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi Note 8T im Test: Viel Kamera für wenig Geld
Martin Haase
Das Redmi Note 8T mit tiefblauer Rückseite.
Xiaomis Marke Redmi ist nun auch hier angekommen und ist berühmt für günstige Mittelklasse-Smartphones. Was das Redmi Note 8T kann, erfahrt ihr hier.
Samsung Galaxy Note 20 Design-Leak: Erster Blick aufs Sommer-Flagg­schiff?
Viktoria Vokrri
Sehen wir hier das Design des Galaxy Note 20?
Sehen wir in diesem Leak bereits das Design des Galaxy Note 10 Nachfolgers, dem Samsung Galaxy Note 20?
Poco X2: Launch-Datum steht – 120-HZ-Display und 64-MP-Cam wahr­schein­lich
Francis Lido
Kann das Poco X2 den Erfolg des Vorgängers (Bild) wiederholen?
Es ist offiziell: Das "Pocophone F2" heißt Poco X2 und feiert Anfang Februar Premiere. Aller Voraussicht nach erwartet uns ein 120-Hz-Display.