WhatsApp für iOS erwähnt bereits Sprachanrufe-Feature

Die Anruf-Funktion für WhatsApp steht offenbar kurz vor dem Release
Die Anruf-Funktion für WhatsApp steht offenbar kurz vor dem Release(© 2014 CURVED)

Die Hinweise auf eine WhatsApp-Funktion für kostenlose Anrufe verdichten sich. In der neuesten iOS-Version des Messengers fällt bereits das Zauberwort "Sprachanrufe" – wenn auch etwas versteckt im Kleingedruckten.

Beim neuesten Update für die iOS-Version von WhatsApp hat sich laut NDTV Gadgets neben den bekannten Verbesserungen wie dem Archivieren von Chatverläufen auch ein weiterer kleiner, aber bedeutender Unterschied eingeschlichen. In der WhatsApp-Variante für iOS-Geräte ist seit dem Update vom 8. September auch von "Sprachanrufen" die Rede – ein Feature, auf das bereits seit Monaten gewartet wird.

Hinweis auf WhatsApp-Sprachanrufe ist in Popup versteckt

Allerdings bietet die iOS-Version von WhatsApp seit dem Update nicht etwa plötzlich eine Anruf-Funktion nur für Apple-Kunden an. Vielmehr erscheint nun ein Popup bei jedem Start der App, falls Ihr WhatsApp noch nicht Zugriff zum Mikrofon eures iDevices gewährt habt. "WhatsApp benötigt Mikrofon-Zugriff, um Sprachnachrichten zu senden, Videos aufzunehmen und Sprachanrufe empfangen zu können", heißt es in der Meldung.

Anruf-Funktion bereits im Februar angekündigt

Obwohl das noch inaktive Sprachanrufe-Feature nach dem Update nicht bei den neuen Funktionen aufgelistet wird, ist dies das erste Mal, dass Anrufe in der App selbst genannt werden. Bislang wurde eine kostenlose Anruf-Funktion bei WhatsApp nur in Leak-Bildern und in Übersetzungsanfragen für Hindi erwähnt. WhatsApp-Chef Jan Koum selbst hatte bereits im Februar ein solches Feature auf dem Mobile World Congress 2014 in Barcelona angekündigt.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book: Neuer Hinweis auf eige­nen Musik-Stre­a­ming-Dienst?
Lars Wertgen
Bastelt Facebook heimlich an einem Musik-Dienst?
Social-Media-Gigant Facebook und der Lizenz- und Verarbeitungsdienst ICE verbrüdern sich. Steckt eine neue Streaming-Plattform dahinter?
Amazon Music: Alexa kennt die belieb­teste Musik aus den Metro­po­len der Welt
Lars Wertgen
Alexa weiß, was die Welt hört
Welche Songs von Amazon Music sind auf der Welt aktuell gefragt? Alexa kennt die Antwort und versorgt euch mit lokalen Trends
Tinder und Co.: Dating-Apps geben eure Daten an Dritte weiter
Christoph Lübben
Tinder bringt womöglich auch eure Daten mit Werbetreibenden zusammen
Tinder und weitere Dating-Apps gehen offenbar nicht gerade gut mit euren Daten um. So sollen auch Werbefirmen Informationen über euch bekommen.