WhatsApp: Lesebestätigung für iOS bald deaktivierbar

Her damit !14
Unscheinbar, aber verhasst: die Haken der Lesebestätigung von WhatsApp
Unscheinbar, aber verhasst: die Haken der Lesebestätigung von WhatsApp(© 2014 CURVED Montage)

Bald ist auch bei iOS-Nutzern von WhatsApp Aufatmen angesagt: Die umstrittenen blauen Häkchen lassen sich vermutlich mit dem nächsten Update deaktivieren. Die aktuelle Beta des beliebten Messengers bietet die Option zum Ausschalten der Lesebestätigung bereits, meldet Caschys Blog.

WhatsApp Betatester Ilhan Pektas hat wieder einmal eine frohe Botschaft per Twitter zu verkünden: "#Lesebestätigung wie vorhergesagt für #WhatsApp #iOS endlich verfügbar." Spätestens seit der gleichen Meldung für Android-Nutzer dürfte Pektas für eifrige Nutzer des Dienstes ein Begriff sein.

Die blauen Haken waren ein Beziehungskiller

Der #Aufschrei war groß als WhatsApp Ende letzten Jahres eine neue Funktion einführte: die Lesebetätigung in Form von blauen Häkchen. Was eigentlich als praktisches Feature gedacht war, um Nutzern mitzuteilen, ob eine Nachricht bereits gelesen wurde, entpuppte sich als Stressfaktor. So manche Beziehung soll daran zerbrochen sein: "Wieso antwortest du nicht, du hast meine Botschaft doch schon gelesen, sagt WhatsApp?"

Das Unternehmen lenkte ein und machte die blauen Häkchen deaktivierbar, vorerst allerdings nur unter Android. Nun ist aber die WhatsApp-Beta 2.12.1 für iOS erschienen und entschärft die kontroversen Haken. Die entsprechende Einstellung ist unter den Datenschutzoptionen zu finden. Bis die Funktion offiziell Teil des Messengers wird, dürfte es also nicht mehr lange dauern.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
6
Her damit !5Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
Auch Hugo Boss und Tommy Hilfi­ger stei­gen ins Smart­watch-Geschäft ein
Weg damit !5Die Hugo Boss Touch besitzt ein Edelstahlgehäuse in Carbonschwarz
Die Designer-Wearables kommen: In diesem Jahr erscheinen auch Smartwatch-Modelle unter den Markennamen Hugo Boss und Tommy Hilfiger.
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.