WhatsApp für iOS: Update bringt 3D Touch für iPhone 6s

Her damit !19
WhatsApp 2.12.8 für iOS lässt Euch nun direkt vom App-Icon aus Nachrichten verfassen
WhatsApp 2.12.8 für iOS lässt Euch nun direkt vom App-Icon aus Nachrichten verfassen(© 2015 CURVED)

Ilhan Pektas, der laut eigener Aussage Betatester für WhatsApp ist, hatte es bereits angekündigt; nun ist das nächste Update für iOS im App Store erschienen. Freuen dürfen sich insbesondere die Besitzer eines iPhone 6s oder iPhone 6s Plus, denn die Aktualisierung rüstet den Messenger mit 3D Touch-Funktionen aus.

Erst am 12. Oktober hatte Facebook seine App für das soziale Netzwerk mit 3D Touch-Support versehen, nun ist auch der hinzugekaufte Messenger WhatsApp an der Reihe. Die neue Software mit der Versionsnummer 2.12.8 ist 52 Megabyte groß und setzt voraus, dass Ihr mindestens iOS 6.0 installiert habt. Den größten Nutzen dürften aber ohnehin Besitzer eines iPhone 6s oder iPhone 6s Plus aus dem neuen WhatsApp ziehen – und die beiden Geräte kamen bereits mit iOS 9.0 auf die Welt.

Mit 3D Touch schnell Nachrichten schreiben und suchen

Wie beispielsweise die Nachrichten-App von Apple erlaubt es das neue WhatsApp nun iPhone 6s- und iPhone 6s Plus-Besitzern, direkt über das Icon der App eine neue Nachricht zu verfassen. Außerdem lässt Euch 3D Touch beim Anwählen des App-Icons auch die Suche nach bestimmten Inhalten starten.

Innerhalb von WhatsApp für iOS können Besitzer eines iPhone 6s oder iPhone 6s Plus aber ebenfalls von 3D Touch Gebrauch machen. So lassen sich nun nämlich Videos, Bilder, Standorte und Visitenkarten aus Chats in einer Vorschau anzeigen und bei stärkerem Druck auf das Display ganz öffnen.

Neben der Unterstützung von 3D Touch haben die Entwickler von WhatsApp für iOS noch ein paar weitere Verbesserungen einfließen lassen: Einerseits wurden Fehler korrigiert, andererseits wird bei bestimmten Spracheinstellungen nun eine Layout-Optimierung vorgenommen: Wird der Messenger beispielsweise mit der linksläufigen arabischen Schrift verwendet, wird der Aufbau der App gespiegelt angezeigt.


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Her damit !21Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.