WhatsApp für iPad: Diese App macht es möglich

Naja !40
WhatsApp für das iPad funktioniert jetzt zumindest über Umwege
WhatsApp für das iPad funktioniert jetzt zumindest über Umwege(© 2014 CURVED)

Notlösung für Apple-Tablets: Die App Messenger for WhatsApp verspricht WhatsApp für iPad-Besitzer. Offiziell lässt sich das Chat-Programm nur auf iPhones ausführen. Das ist zwar auch weiterhin der Fall, das Programm leitet Nachrichten aber einfach von Eurem iPhone aufs iPad weiter.

99 Cent kostet der Messenger for WhatsApp im App Store und bei iTunes. Um ihn zu nutzen, benötigt Ihr mindestens iOS 9.0. Die App ist dabei keine vollwertige Lösung, sondern benötigt immer noch ein iPhone, das die Nachrichten weiterleitet. Und so funktioniert das Ganze.

Wie sicher ist der WhatsApp-Client für iPad?

Öffnet Ihr die App auf Eurem iPad, müsst Ihr zunächst einen QR-Code scannen. Dadurch verknüpft Ihr WhatsApp auf dem iPhone mit dem neuen iPad-Client. Damit Ihr Nachrichten auf dem Tablet empfangen könnt, muss das Smartphone mit dem Internet verbunden sein. Voraussetzung ist die neueste WhatsApp-Version. Den Bewertungen im Apple Store zufolge scheint die App zu halten, was sie verspricht. Derzeit liegt die durchschnittliche Bewertung bei drei Sternen, was wohl unter anderem auf Werbeeinblendungen zurückzuführen ist.

Im offiziellen Facebook-Kanal des WhatsApp-Messengers für iPad kündigte der Entwickler aber bereits an, dass die Reklame bald aus der App verschwinden soll. In Südamerika ist die App offenbar bereits ein Erfolg: In Brasilien etwa liegt sie auf dem dritten Platz der beliebtesten Apps, gleich hinter Minecraft: Story Mode und Minecraft. Verständlicherweise äußern manche Nutzer aber auch Skepsis, ist doch bei inoffiziellen Anwendungen nicht auszuschließen, dass sie Sicherheitslücken enthalten. Bislang ist zwar noch nichts bekannt; wer auf Nummer Sicher gehen möchte, wartet aber lieber noch eine Weile mit dem Kauf ab, zumal vorerst nur Grundfunktionen unterstützt werden. Weitere Features der iPhone-Fassung von WhatsApp sollen folgen.


Weitere Artikel zum Thema
Ab sofort könnt Ihr bei Tinder Euer Geschlecht frei wählen
1
Bei Tinder können Transgender ihr Geschlecht frei auswählen
Mehr als Männlein und Weiblein: In der weltweit gefragtesten Dating-App Tinder stehen neue Geschlechtsidentitäten zur Auswahl.
Trotz großem Update: Poké­mon GOs verpasste Chance
Jan Johannsen1
Pokémon GO: Die Arenen haben sich auch optisch verändert.
Viele Veränderungen, doch kaum Anreize für ehemalige Spieler: Niantic hat bei seinem Update für Pokémon GO nur an die Hardcore-Gamer gedacht.
Galaxy A5 (2017) und Galaxy A7 (2017) erhal­ten Sicher­heits­up­date für Juni
Michael Keller
Die Kameras des Samsung Galaxy A5 (2017) lösen mit 16 MP auf
Patch für die gehobene Mittelklasse: Samsung rollt das Sicherheitsupdate für Juni 2017 für das Galaxy A5 (2017) und das Galaxy A7 (2017) aus.