WhatsApp ganz anders: Update bringt Material Design

Her damit !30
Das für Android 5.0 Lollipop typische Material Design ist nun auch für WhatsApp erhältlich
Das für Android 5.0 Lollipop typische Material Design ist nun auch für WhatsApp erhältlich(© 2015 androidworld.it, CURVED Montage)

Neuer Look und Telefonfunktion: Ein Update für die Android-App von WhatsApp integriert nun das Material Design in den beliebten Messenger. Außer dem neuen Stil bietet das APK auch die Möglichkeit, über die App zu telefonieren, ohne vorher selbst angerufen worden zu sein.

WhatsApp nutzt im Material Design vor allem zwei Farben: Grün und Grau. Natürlich findet sich auch der obligatorisch "schwebende" runde Button in der rechten unteren Ecke – im Fall von WhatsApp ist es das Mikrofon-Icon für Sprachnachrichten. Das Update ist bislang nicht über den Google Play Store erhältlich, sondern muss als APK heruntergeladen und installiert werden, berichtet PhoneArena. Der Link zum Download steht auf der Internetseite von WhatsApp bereit. Mit dem Update der Größe von 19 MB bringt Ihr WhatsApp auf die Version 2.12.34.

WhatsApp Calls für alle

Da das APK signiert ist, sollten laut Mobiflip spätere Updates von WhatsApp über den Google Play Store kein Problem darstellen. Wenn Euch die Installation über das APK zu umständlich ist, könnt Ihr auch auf das OTA-Update warten, das in naher Zukunft erscheinen dürfte.

Die letzte große Neuerung in WhatsApp war die Einführung der Telefonfunktion Ende März 2015; allerdings war es für deren Nutzung anfangs noch erforderlich, von einem Kontakt eingeladen zu werden. Dies scheint spätestens mit dem neuen Update überflüssig zu sein.


Weitere Artikel zum Thema
Tele­gram-Update bringt IFTTT-Support und lässt Euch wich­tige Chats anhef­ten
Michael Keller
Nach dem Update könnt Ihr Chats bei Telegram pinnen
Telegram hat ein Update erhalten. In der neuen Version könnt Ihr in dem Messenger unter anderem Chats an den oberen Rand der Liste pinnen.
iPads für die NHL: Eishockey-Teams sollen in Zukunft Apple-Tablets erhal­ten
Durch den Vertrag könnten alle NHL-Spieler mit iPads ausgestattet werden – Tim Cook würde sich freuen
iPads auf dem Eis: Die NHL soll Gespräche mit Apple über einen Sponsoren-Deal führen, durch den die Teams mit iOS-Tablets versorgt werden würden.
Huawei Honor Magic: Hoher Preis für Mi Mix-Konkur­ren­ten erwar­tet
Christoph Groth
Naja !5Das nächste Honor-Smartphone nach dem Honor 8 ist womöglich zum Premium-Preis erhältlich
Mit dem Mi Mix-Konkurrenten Honor Magic geht das Unternehmen wohl neue Wege: Voraussichtlich wird das Konzept-Smartphone teurer als bisherige Geräte.