WhatsApp geht mit neuer Funktion gegen Fake News vor

WhatsApp wird mitunter die Verbreitung von Fake News vorgeworfen
WhatsApp wird mitunter die Verbreitung von Fake News vorgeworfen(© 2017 CURVED)

Ist ein Bild echt oder bearbeitet? Diese Frage sollen Nutzer von WhatsApp bald selbst beantworten. Der Messenger-Dienst testet offenbar derzeit ein Werkzeug, mit dem ihr die Authentizität von Fotos online überprüfen könnt.

Konkret geht es um Version 2.19.73 von WhatsApp. WABetaInfo hat in einer Testversion Hinweise auf die "Nach Bild suchen"-Funktion gefunden. Damit könnt ihr vielleicht bald ein Foto zu Google hochladen und dort nach "ähnlichen oder gleichen" Abbildungen suchen. Aufgrund der Ergebnisse seht ihr dann schnell, ob es ein Bild so schon gibt und ob es möglicherweise jemand verändert hat. So zumindest die Theorie.

Massenverbreitung einschränken

Mitunter reicht schon ein anderer Hintergrund oder eine kleine Anpassung, um die Aussage eines Bildes zu verändern. Wie praktisch das Werkzeug im Kampf gegen Fake News tatsächlich ist, wird aber erst die Praxis zeigen. Derzeit ist das Feature allerdings noch nicht in der Testversion von WhatsApp nutzbar. Es gibt auch noch keine Informationen darüber, ob und wann es per Update für alle Nutzer ausgerollt werden soll.

Dem zu Facebook gehörenden Messenger-Dienst wird häufig vorgeworfen, die Verbreitung von Falschmeldungen indirekt zu fördern. Eine erste Maßnahme von WhatsApp war es Ende 2018, die Weiterleitung von Nachrichten auf fünf Personen gleichzeitig zu beschränken. Bereits im Sommer letzten Jahres führte die App zudem eine Funktion ein, mit der weitergeleitete Nachrichten gekennzeichnet werden.


Weitere Artikel zum Thema
Die besten Smart­pho­nes unter 500 Euro: Viel Leis­tung für euer Geld
Guido Karsten
Das Huawei P30 Pro liegt haarscharf an der Grenze zur Riege der Smartphones über 500 Euro
Unter den besten Smartphones für bis zu 500 Euro gibt es Schmuckstücke, die sich mit High-End-Handys messen können. Hier findet ihr unsere Best-Of.
Pixel 4a – Release schon wieder verscho­ben: Was ist da los, Google?
Francis Lido
Ist das "Pixel 4a" in Wahrheit das "Pixel 5a"?
Der Release des Google Pixel 4a verzögert sich wohl erneut. Vielleicht erscheint das Smartphone sogar gar nicht mehr. Hier gibt's die neuesten Infos.
Google Pixel 4a XL: Wieso wurde dieses Schmuck­stück einge­stampft?
Michael Keller
Smart9Das Pixel 4 (Bild) bekommt leider keinen Maxi-Ableger
So hätte das Google Pixel 4a XL ausgesehen: Im Internet sind Bilder aufgetaucht, die das Design des Maxi-Smartphones preisgeben.