WhatsApp: iOS-Update bringt Anrufbeantworter-Funktion mit Sprachnachrichten

Naja !8
Mit dem neuen WhatsApp-Update wird die iOS-Version um einen Anrufbeantworter erweitert
Mit dem neuen WhatsApp-Update wird die iOS-Version um einen Anrufbeantworter erweitert(© 2015 CURVED)

Sprechen ohne Gespräch: Mit dem neuen WhatsApp-Update für iOS-Smartphones wird die Liste der Features um einen Anrufbeantworter erweitert. Künftig könnt Ihr nun komfortabel Sprachnachrichten absetzen – allerdings nur bei einem Anruf per WhatsApp.

WhatsApp Version 2.16.8 ist jetzt für iOS verfügbar, wie Cashys Blog berichtet. Das Update bringt eine Neuerung, die sich bereits durch die WhatsApp-Beta für Android angekündigt hat. Wenn nun ein Freund Euren WhatsApp-Call ablehnt, erscheint rechts neben der Option "Erneut Anrufen" ein Mikrofon-Symbol mit dem Untertitel "Sprachnachricht". So könnt Ihr, auch ohne die Person zu erreichen, künftig eine Nachricht hinterlassen – wie auf einem Anrufbeantworter.

Altes Feature komfortabel erreichbar

Dafür müsst Ihr nur auf das Symbol tippen und den Finger gedrückt halten, so lange Ihr sprecht. Wenn Ihr Euch unter iOS beim Einsprechen der Botschaft doch gegen eine Sprachnachricht entscheidet, könnt Ihr durch eine simple Wischbewegung nach rechts Euer Sprach-Feuerwerk vor dem Absenden löschen. Ein klassischer Anrufbeantworter bietet keine derartige Funktion. Was gesagt ist, ist gesagt.

Wirklich neu ist die Sprachnachrichten-Funktion allerdings nicht. Seit geraumer Zeit könnt Ihr alternativ zu Textnachrichten schon mit Eurer Stimme antworten. Das entsprechende Mikrofon-Symbol findet sich rechts neben dem Eingabefeld. Die Funktion wird hier ebenfalls aktiviert, indem Ihr so lange auf das Icon drückt, wie Ihr sprechen wollt. Mit dem Update wurde das Feature lediglich in den Anrufen-Bildschirm integriert. Probiert es doch einfach selber aus: WhatsApp findet Ihr in der neuesten Version inklusive Anrufbeantworter im App Store.


Weitere Artikel zum Thema
Iriss­can­ner des Galaxy S8 könnte künf­tig für Zahlun­gen genutzt werden
Guido Karsten
Der Irisscanner des Galaxy S8 befindet sich wie die Frontkamera über dem großen Display
Das Galaxy S8 verfügt auch über einen Irisscanner. Wie es nun heißt, sollen damit in Zukunft auch Zahlungsvorgänge bestätigt werden können.
Moto Z2 Play soll seinem Vorgän­ger zum Verwech­seln ähnlich sehen
Das Moto Z 2 Play soll sich optisch kaum vom Vorgänger unterscheiden
Das Moto Z2 Play mit bekanntem Design: Einem Leak zufolge setzt Lenovo bei dem kommenden Smartphone weiterhin auf die Optik des Moto Z Play von 2016.
Das Samsung Galaxy Tab S3 im Test: der gläserne Enter­tai­ner
Marco Engelien7
UPDATEHer damit !32Das Samsung Galaxy Tab S3
8.6
Das Samsung Galaxy Tab S3 ein richtig schickes Gerät. Kann das Premium-Tablet aber auch durch Leistung überzeugen? Der Test gibt die Antwort.