WhatsApp könnte demnächst auf iPads funktionieren

Her damit !5
WhatsApp kann derzeit nicht auf einem iPad installiert werden
WhatsApp kann derzeit nicht auf einem iPad installiert werden(© 2014 CURVED)

Wer WhatsApp auf dem iPad nutzen möchte, der kann dies lediglich über Umwege tun, die schon so umständlich sind, dass es sich kaum lohnt. Sollten die Gerüchte stimmen, könnte es aber sein, dass die Entwickler des Messengers sich des Problems annehmen möchten.

Derzeit steht keine offizielle WhatsApp-Anwendung für das iPad im App Store zum Download bereit. Wenn Ihr mit Eurem Tablet chatten möchtet, könnt Ihr lediglich im Browser die Desktop-Ansicht von WhatsApp Web starten. Da für dieses Vorgehen aber ohnehin ein iPhone mit installiertem WhatsApp zur Verfügung stehen muss, ist das nur begrenzt hilfreich. Laut WABetaInfo beschäftigen sich die Macher des Messengers aber offenbar derzeit mit dem iPad.

Kommt endlich die iPad-App?

Dem auf WhatsApp spezialisierten Leak-Experten fiel auf, dass die Entwickler des Messengers wahrscheinlich an einer neuen Anwendung für den App Store arbeiten. Es sei allerdings gut möglich, dass es sich dabei lediglich um eine Art "WhatsApp Desktop" für das iPad handelt. Wie bei dem Programm für macOS oder WhatsApp Web wäre es auch damit notwendig, dass Ihr ein iPhone mit WhatsApp und aktiver Internetverbindung habt.

Wie aus dem Bericht hervorgeht, ist sich der Leak-Spezialist alles andere als sicher, was hinter den Beobachtungen stecken mag. Dementsprechend ist es auch unwahrscheinlich, dass der Release einer iPad-App für WhatsApp unmittelbar bevorsteht. Wir sind aber gespannt, bald mehr über dieses Thema zu erfahren.

Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz für FaceTime: Google opti­miert Video-Chat Duo fürs iPad
Guido Karsten
Wie Apples FaceTime ermöglicht auch Google Duo Videochats mit euren Kontakten
Google hat seinen Messenger Google Duo nun auch für Apples iPad-Reihe optimiert. Die neue App ist bereits kostenlos im App Store erhältlich.
iPad Pro (2018): So stellt sich ein Desi­gner das Tablet mit Face ID vor
Lars Wertgen2
Her damit !7Die iPad-Pro-Studie hat ein deutlich größeres Display als aktuelle Apple-Tablets
Ein spanischer Designer zeigt seine Vision des iPad Pro (2018). Der Entwurf ist vielleicht gar nicht so weit vom künftigen Apple-Tablet entfernt.
iPad Pro: Zagg stellt Tasta­tur-Hüllen mit Apple-Pencil-Halte­rung vor
Michael Keller
Die iPad-Pro-Hüllen von Zagg bieten nicht nur Schutz für das Apple-Tablet
Das iPad Pro mit einer passenden Hülle schützen und gleichzeitig eine Tastatur erhalten – das bieten die neuen Cases von Zagg.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.