WhatsApp: Neue Funktion macht Gruppenchats übersichtlicher

WhatsApp lässt bald alle Nutzer aus Gruppenchats heraus private Antworten versenden
WhatsApp lässt bald alle Nutzer aus Gruppenchats heraus private Antworten versenden(© 2018 CURVED)

WhatsApp zählt über eine Milliarde Nutzer und bietet etliche Funktionen. Dennoch finden die Entwickler des Messengers immer noch neue Möglichkeiten, die App zu verbessern. In der neuen WhatsApp-Beta für Android-Smartphones ist nun eine Funktion enthalten, die in Gruppenchats in Zukunft für etwas mehr Ordnung sorgen könnte.

Besonders in größeren WhatsApp-Gruppen kann es schnell passieren, dass Teilnehmer die Übersicht verlieren. Stellt ihr beispielsweise in der Gruppe zum Junggesellenabschied oder zur anstehenden Klassenfahrt einer einzelnen Person gezielt eine Frage, geht diese schnell unter. Mit der Option "Privat antworten" will WhatsApp nun offenbar eine praktische Lösung anbieten, wie Caschys Blog berichtet.

Bald auch in der finalen Version

Bisher hatten Nutzer bereits die Möglichkeit, andere Teilnehmer eines Gruppenchats mit einem "@"-Zeichen in ihrer Nachricht hervorzuheben. Reicht das aber vielleicht nicht aus, oder soll eure Nachricht ohnehin nicht von der ganzen Gruppe gelesen werden, dann habt ihr nun eine weitere Möglichkeit: Tippt im Gruppenchat zunächst eine Nachricht der Person an, der ihr nun direkt schreiben wollt, und haltet den Finger darauf. Wählt ihr nun das Drei-Punkte-Symbol oben rechts, seht ihr als Nächstes die neue Option "Privat antworten". Tippt sie an, um direkt in den Privatchat mit der Person zu wechseln.

In der WhatsApp-Beta mit der Versionsnummer 2.18.357 für Android ist die Funktion bereits verwendbar. Der Empfänger eurer privaten Nachrichten muss die Beta nicht installiert haben, damit diese auch ankommen. Der direkte Nachrichtenaustausch mit einzelnen Chatpartnern ist schließlich eine alte Grundfunktion der App. Daher ist es auch recht wahrscheinlich, dass die Macher des Messengers die Möglichkeit zum Wechsel aus der Gruppenunterhaltung in den privaten Chat schon bald in die finale Version von WhatsApp übernehmen werden. Für die aktuelle Beta könnt ihr euch jederzeit kostenlos anmelden.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 30 Pro mit zwei Betriebs­sys­te­men: Kommt Harm­ony OS als Update?
Christoph Lübben
Das Huawei Mate 30 Pro nutzt Android – und bald auch Harmony OS?
Auswahl für das Huawei Mate 30 Pro und Co.? Angeblich überlegt der Hersteller, Harmony OS und Android parallel auf Handys zu bringen.
Google Pixel 4 ist offi­zi­ell: Das ist das Flagg­schiff mit dem Radar
Christoph Lübben
Her damit !10Das Google Pixel 4 kommt mit einem auffälligen Kamera-Viereck
Das Google Pixel 4 ist endlich offiziell: In dem Top-Smartphone steckt eine vielversprechende Kamera – und spannende Features wie ein Radar.
Galaxy Note 10 vs. S10: Welches Flagg­schiff gewinnt das Spit­zen­du­ell?
Jörg Geiger
Galaxy Note 10 vs. Galaxy S10 – die Brüder im Duell.
Das Galaxy Note 10 vs. S10: Welches der beiden Flaggschiffe von Samsung macht das Rennen im Spitzenduell?