WhatsApp: "Rückruf"-Funktion für Nachrichten soll "Für alle löschen" heißen

Die Entwickler von WhatsApp arbeiten schon seit geraumer Zeit am Rückruf für Nachrichten
Die Entwickler von WhatsApp arbeiten schon seit geraumer Zeit am Rückruf für Nachrichten(© 2017 CURVED)

Nicht wenige Nutzer dürften sich schon einmal gewünscht haben, eine WhatsApp-Nachricht zurüzuckrufen – und in Zukunft soll das auch möglich sein. Wie der auf den Messenger spezialisierte Leak-Experte WABetaInfo bei Twitter verraten hat, soll das Feature aber in der aktuellen Android-Beta einen neuen Namen besitzen.

Zuletzt hatten die Entwickler von WhatsApp die Funktion einfach nur "Recall" genannt. In der neuen Android-Beta mit der Versionsnummer 2.17.303 heißt die Option innerhalb des Messengers nun "Delete for everyone", was in der deutschen Version wohl zu "Für alle löschen" werden dürfte.

Wann wird die Löschfunktion aktiviert?

Derzeit ist es Nutzern von WhatsApp nur möglich, Nachrichten auf ihrem eigenen Smartphone aus dem Verlauf zu löschen. Die Kontakte, die Eure Nachrichten erhalten haben, können diese also auch weiterhin lesen. Die neue Funktion zum Zurückholen versendeter Nachrichten, also zum Löschen von Nachrichten auf den Geräten aller Empfänger, ist weiter in Arbeit und selbst innerhalb der Beta noch versteckt.

Wann die Entwickler die Funktion endlich freigeben werden, kann nur schwer von den bisherigen Schritten abgeleitet werden. Da das Feature nicht nur lokale Änderungen bewirkt, dürfte die Umsetzung komplizierter sein als etwa bei der Fetten-Funktion. Auch die Anruffunktion war vergleichsweise lange in Arbeit und verbrachte viel Zeit im Beta-Stadium. Sie wurde schließlich aber auch sehr plötzlich und in wenigen großen Wellen für alle Nutzer freigeschaltet.


Weitere Artikel zum Thema
"West­world": Mobile-Game könnte wieder aus App-Stores verschwin­den
Christoph Lübben
"Westworld" hat angeblich bei "Fallout Shelter" geklaut
Hat "Westworld" bei "Fallout Shelter" geklaut? Beide Mobile-Games stammen vom gleichen Entwickler. Und der soll Teile des Codes wiederverwendet haben.
Tinder testet neues Feature: So will euch die App künf­tig besser verkup­peln
Christoph Lübben
"Picks" könnt ihr leider nur mit Tinder Gold matchen
Tinder testet das "Picks"-Feature: Einigen Nutzern werden nun besonders passende potenzielle Partner angezeigt – aber kostenlos ist das Ganze nicht.
iPhone X: Apple dachte angeb­lich über Wegfall von Light­ning-Anschluss nach
Christoph Lübben
Offenbar ist der Lightning-Anschluss des iPhone X keine Selbstverständlichkeit
Angeblich hat Apple darüber nachgedacht, das iPhone X ohne Lightning-Anschluss zu veröffentlichen. Ist es wegen AirPower anders gekommen?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.