WhatsApp: Siri kann nun auch in Gruppenchats schreiben

Nach dem aktuellen WhatsApp-Update für iOS könnt ihr Siri Nachrichten für Gruppen diktieren
Nach dem aktuellen WhatsApp-Update für iOS könnt ihr Siri Nachrichten für Gruppen diktieren(© 2017 CURVED)

WhatsApp für iOS hat ein Update erhalten: Wer den Messenger auf einem iPhone verwendet, kann über Siri ab sofort Nachrichten in Gruppenchats schreiben. Die Aktualisierung steht bereits zum Download im App Store bereit.

Der Versand von WhatsApp-Nachrichten über Siri ist bereits seit Längerem möglich. Seit Version 2.16.10 und dem Rollout von iOS 10 ist der Messenger dazu in der Lage. Allerdings konnte Apples Sprachassistentin bisher nur einzelnen Kontakten Nachrichten zukommen lassen. Mit dem Update auf Version 2.18.80 versendet die Assistenz Mitteilungen nun auch an ganze WhatsApp-Gruppen. Die Aktualisierung ist 110.8 MB groß und bringt keine weiteren neuen Features für den Messenger mit.

WhatsApp muss nicht geöffnet sein

Über Siri Nachrichten an Gruppen zu versenden, ist denkbar einfach: Ihr wählt zunächst die gewünschte Gruppe aus und beginnt dann zu diktieren. Nach eurer Ansage bittet euch Siri darum, den Versand der Mitteilung zu bestätigen. Gebt ihr der Sprachassistentin grünes Licht, erscheint der Text in der entsprechenden Gruppe.

Siri kann sogar dann Nachrichten an WhatsApp-Gruppen verschicken, wenn ihr den Messenger gar nicht geöffnet habt. Dazu aktiviert ihr die Sprachassistentin auf eurem iPhone und sagt: "Sende eine Nachricht an WhatsApp-Gruppe [Name ]." Solltet ihr Teil mehrerer ähnlich bezeichneter Gruppen sein, erscheint eine Liste, aus der ihr die richtige auswählen könnt. Seit 2017 kann Siri euch übrigens auch WhatsApp-Nachrichten vorlesen – zum Beispiel über den Befehl: "Hey Siri, lies mir meine letzte WhatsApp-Nachricht vor."


Weitere Artikel zum Thema
Gemein­same Apps für iPho­nes und Macs sollen spätes­tens 2021 kommen
Francis Lido
Für das MacBook Pro könnten bald deutlich mehr Apps zur Auswahl stehen als bisher
Gemeinsame Apps für macOS und iOS sollen bis 2021 Realität werden. Schon 2019 könnten aber viele iPad-Anwendungen den Weg auf Macs finden.
Exper­ten: Xiaomi Mi9 macht bessere Fotos als iPhone Xs Max
Christoph Lübben
Die drei Kameralinsen des Xiaomi Mi9 machen offenbar gute Fotos und Videos
Das Xiaomi Mi9 hat offenbar eine sehr gute Kamera für Fotos und Videos: Selbst das iPhone Xs Max soll unterlegen sein.
WhatsApp für iOS: Schutz durch Face ID und Touch ID teil­weise umgeh­bar
Christoph Lübben
WhatsApp könnt ihr mit Face ID und Touch ID auf dem iPhone sichern – offenbar aber nur teilweise
WhatsApp hat eine Sicherheitslücke: Über einen Trick könnt ihr im Messenger die Abfrage von Face ID oder Touch ID wohl umgehen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.