WhatsApp speichert nur in einer Version Telefonate

Naja !5
WhatsApp stellt klar: "Gespräche werden nicht aufgezeichnet!"
WhatsApp stellt klar: "Gespräche werden nicht aufgezeichnet!"(© 2015 CURVED Montage)

Nach der Aufregung folgt die Entwarnung: WhatsApp-Telefonate werden doch nicht gespeichert. Wie uns die PR-Agentur des Messengers mitgeteilt hat, ist lediglich eine geleakte Version imstande, Eure Gespräche aufzuzeichnen.

Die gestrige Nachricht, dass WhatsApp Calls sämtliche Telefonate auf dem Smartphone speichert, sorgte für große Aufregung unter den Nutzern des beliebten Messengers. Doch jetzt hat sich das Unternehmen selbst zu Wort gemeldet und dementiert das Ganze. "WhatsApp schneidet keines deiner Telefonate mit", so ein Sprecher von WhatsApp. Die in den ersten Berichten genannte Version 2.12.45 zeichnet Gespräche zwar tatsächlich auf – es handelt sich aber um eine geleakte Version, die ausschließlich für den internen Gebrauch bestimmt ist.

Offizielle WhatsApp-App zeichnet keine Gespräche auf!

WhatsApp-Programmierer nutzen die Version 2.12.45, um VoIP-Calls zu testen und eventuelle Fehler zu beheben. Sämtliche offiziell über den Google Play Store verfügbare Versionen von WhatsApp speichern keine Telefonate. Das Unternehmen betont im Zuge dessen ausdrücklich, dass jeder, der etwas anderes berichtet, falsche Informationen verbreitet. Gleichzeitig sollte jeder User überprüfen, ob sich auf seinem Smartphone die geleakte WhatsApp-Version befindet und diese schnellstmöglich ersetzen.

Wir haben mittlerweile diverse Varianten getestet und es ist tatsächlich so, dass einzig und allein Version 2.12.45 Telefonate mitschneidet. Bei der offiziellen WhatsApp-Anwendung aus dem Google Play Store braucht Ihr wiederum nichts zu befürchten. Hier erfolgt wie von WhatsApp versichert, keine Aufzeichnung der Telefonate.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi Mix: Massen­pro­duk­tion schrei­tet nur lang­sam voran
Michael Keller
Her damit !6Die Produktion des Xiaomi Mi Mix ist offenbar sehr aufwändig
Schwierige Produktionsbedingungen: Trotz des großen Interesses konnte Xiaomi erst 100.000 Einheiten seines Konzept-Smartphones Mi Mix herstellen.
Galaxy S8: Render­bil­der zeigen Kamera und Blitz an gewohn­ter Stelle
Michael Keller1
Supergeil !5Diesem Bild nach hat Samsung beim Galaxy S8 den Kameraaufbau des S7 beibehalten
Ein Hüllen-Hersteller hat Renderbilder vom Galaxy S8 geleakt. Demnach hat Samsung die Position des Blitzes für die Hauptkamera nicht verändert.
HTC will 2017 nur halb so viele Smart­pho­nes veröf­fent­li­chen wie 2016
Michael Keller
Das HTC U Ultra wird nicht viel Konkurrenz aus den eigenen Reihen erhalten
HTC hat seine Pläne für das laufende Jahr verraten: Demnach sollen 2017 nur etwa halb so viele Smartphones erscheinen wie noch 2016.