WhatsApp speichert nur in einer Version Telefonate

Naja !5
WhatsApp stellt klar: "Gespräche werden nicht aufgezeichnet!"
WhatsApp stellt klar: "Gespräche werden nicht aufgezeichnet!"(© 2015 CURVED Montage)

Nach der Aufregung folgt die Entwarnung: WhatsApp-Telefonate werden doch nicht gespeichert. Wie uns die PR-Agentur des Messengers mitgeteilt hat, ist lediglich eine geleakte Version imstande, Eure Gespräche aufzuzeichnen.

Die gestrige Nachricht, dass WhatsApp Calls sämtliche Telefonate auf dem Smartphone speichert, sorgte für große Aufregung unter den Nutzern des beliebten Messengers. Doch jetzt hat sich das Unternehmen selbst zu Wort gemeldet und dementiert das Ganze. "WhatsApp schneidet keines deiner Telefonate mit", so ein Sprecher von WhatsApp. Die in den ersten Berichten genannte Version 2.12.45 zeichnet Gespräche zwar tatsächlich auf – es handelt sich aber um eine geleakte Version, die ausschließlich für den internen Gebrauch bestimmt ist.

Offizielle WhatsApp-App zeichnet keine Gespräche auf!

WhatsApp-Programmierer nutzen die Version 2.12.45, um VoIP-Calls zu testen und eventuelle Fehler zu beheben. Sämtliche offiziell über den Google Play Store verfügbare Versionen von WhatsApp speichern keine Telefonate. Das Unternehmen betont im Zuge dessen ausdrücklich, dass jeder, der etwas anderes berichtet, falsche Informationen verbreitet. Gleichzeitig sollte jeder User überprüfen, ob sich auf seinem Smartphone die geleakte WhatsApp-Version befindet und diese schnellstmöglich ersetzen.

Wir haben mittlerweile diverse Varianten getestet und es ist tatsächlich so, dass einzig und allein Version 2.12.45 Telefonate mitschneidet. Bei der offiziellen WhatsApp-Anwendung aus dem Google Play Store braucht Ihr wiederum nichts zu befürchten. Hier erfolgt wie von WhatsApp versichert, keine Aufzeichnung der Telefonate.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi7 könnte im Spät­som­mer mit 3D-Gesichts­er­ken­nung erschei­nen
Christoph Lübben
Das Xiaomi Mi6 erhält wohl im Spätsommer einen Nachfolger
Das Xiaomi Mi7 soll mit einer 3D-Gesichtserkennung erscheinen. Womöglich wird es das erste Android-Smartphone mit dieser Technologie.
UE Blast und Megab­last erhal­ten Spotify Connect und großes App-Update
Christoph Lübben
Ultimate Ears Blast und Megablast bieten euch künftig mehr Funktionen
UE Blast und UE Megablast erhalten viele neue Features: Spotify Connect, neue Alexa-Befehle, Multiroom und personalisierte Equalizer kommen noch 2018.
Keine Fitness­tra­cker mehr von Intel: Weara­ble-Sparte geschlos­sen
Christoph Lübben
Intel veröffentlichte das luxuriöse MICA-Armband 2014 als erstes Wearable
Keine Wearables und keine smarte Brille mehr: Intel stampft seine "New Devices Group" ein und besiegelt damit auch das Schicksal von "Vaunt".