WhatsApp: Sprachnachrichten unter Android löschen

Peinlich !9
Prinzipiell lassen sich in WhatsApp verschickte Nachrichten nachträglich nicht löschen
Prinzipiell lassen sich in WhatsApp verschickte Nachrichten nachträglich nicht löschen(© 2014 Whatsapp, CURVED Montage)

Ein praktisches Feature von WhatsApp sind die Sprachnachrichten, die das mühselige Tippen überflüssig machen. Wir erklären Euch, wie Ihr diese Botschaften mit einem Android-Smartphone aufnehmt und verschickt – und welche Möglichkeiten es gibt, sie im Falle eines Missgeschickes wieder zu löschen. Denn dies geht bei dem Messenger leider nur in einem sehr begrenzten Rahmen.

Sprachnachrichten aufnehmen und verschicken

Das Aufnehmen der Sprachnotizen ist sehr simpel: Öffnet zunächst WhatsApp und wählt den Kontakt aus, für den die Sprachnachricht bestimmt ist. Neben dem Text-Eingabefeld seht Ihr ein Mikrofon-Icon – haltet dieses gedrückt und sprecht die Nachricht in das Mikrofon Eures Smartphones. Sobald Ihr den Finger von dem Icon nehmt, wird die Aufnahme gestoppt und automatisch an den entsprechenden Kontakt versendet. Wenn Ihr die Aufnahme abbrechen wollt, könnt Ihr dies mit einer Wischbewegung nach links erreichen. Sobald Euer Kontakt die Sprachnachricht angehört hat, färbt sich das Mikrofon-Icon neben der Nachricht blau.

In diesen Momenten lassen sich WhatsApp-Sprachnachrichten löschen

Sobald Ihr mit WhatsApp eine Nachricht verschickt habt, könnt Ihr diese nicht nachträglich löschen – das gilt für getippte Botschaften ebenso wie für Sprachnachrichten. Was Ihr machen könnt, ist während des Einsprechens den Vorgang abbrechen und somit Eure Botschaft löschen. Dazu müsst Ihr lediglich mit dem Finger nach links wischen, statt den Finger zu heben und somit die Nachricht zu verschicken. Während des Sendens habt Ihr auch noch die Gelegenheit, Eure Sprachnotiz zu löschen – tipp dazu das X an, das angezeigt wird und zum Abbrechen dient.

In dem Moment, in dem die Nachricht auf dem WhatsApp-Server gelandet ist, habt Ihr keine Chance mehr, diese zu löschen. In dem Falle ist es nur möglich, sie aus Eurem Chatverlauf zu entfernen. Dazu tippt Ihr die Nachricht an und wählt "löschen" aus – somit verschwindet die Sprachnachricht aus Eurem Protokoll, ist allerdings bei dem Empfänger noch vorhanden.

Zusammenfassung

  • Um in WhatsApp Sprachnachrichten aufzunehmen, müsst Ihr nur das Mikrofon-Icon neben dem Eingabefeld gedrückt halten
  • Sobald Ihr es loslasst, wird die Nachricht umgehend an den ausgewählten Kontakt versendet. Eine Wischbewegung nach links löscht die Nachricht noch vor den Verschicken
  • In WhatsApp können abgeschickte Sprachnachrichten nicht gelöscht werden, sobald sie auf dem Server eingegangen sind. In dem Falle lassen sie sich nur noch aus dem eigenen Chatverlauf entfernen
  • Tippt dafür länger auf die entsprechende Nachricht, bis die Option "Löschen" erscheint

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S10 Plus: Diesen exklu­si­ven Fort­nite-Skin erhal­ten Vorbe­stel­ler
Francis Lido
Auf dem Samsung Galaxy S10 Plus macht "Fortnite" sicherlich viel Spaß
"Fortnite"-Fans haben einen zusätzlichen Grund, das Samsung Galaxy S10 Plus vorzubestellen: Sie erhalten offenbar ein exklusives Outfit für das Spiel.
Nike: Update kann selbst­schnü­rende Schuhe außer Gefecht setzen
Christoph Lübben
Die Schnürfunktion der Nike Adapt lässt sich per Smartphone steuern
Die Nike Adapt sind plötzlich gar nicht mehr so smart: Mit einem Update könnt ihr die selbstschnürenden Schuhe offenbar zum Teil nutzlos machen.
Deezer und re:publica wollen mit Podcast-Wett­be­werb Talente fördern
Tina Klostermeier
Deezer will seine Podcast-Sparte stärken und sucht gemeinsam mit der re:publica im Podcast-Wettbewerb "Originals gesucht" junge Talente.
Deezer will seine Podcast-Sparte stärken und sucht gemeinsam mit der re:publica im Podcast-Wettbewerb "Originals gesucht" junge Talente.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.