WhatsApp: Update für iOS-App bringt neue Kamera-Features mit

Naja !5
Für Android sind die neuen WhatsApp-Features schon länger erhältlich
Für Android sind die neuen WhatsApp-Features schon länger erhältlich(© 2016 WhatsApp, CURVED Montage)

WhatsApp für iOS erhält ein Update: Die Aktualisierung der beliebten Anwendung auf dem iPhone bringt einige neue Features für den Messenger mit. So könnt Ihr zum Beispiel künftig Fotos nachträglich mit Zeichnungen verschönern.

Version 2.16.12 von WhatsApp für iOS ermöglicht Euch die Bearbeitung von Fotos und Videos auf kreative Weise, die Ihr mit der Kamera über den Messenger aufgenommen habt. So könnt Ihr nach der Aktualisierung der App zum Beispiel Zeichnungen, Texte in verschiedenen Schriftarten und auch Emojis ergänzen, berichtet PhoneArena. Ähnliche Features bieten unter anderem Snapchat und die Instagram Stories bereits seit einer Weile an. Um die Funktionen nutzen zu können, benötigt Ihr mindestens ein iPhone 5s und iOS 9 als Betriebssystem.

Ein-Finger-Zoom und Frontblitz-Support

Eine weitere neue Funktion ist die Möglichkeit, mit der iOS-Anwendung von WhatsApp mehrere Kontakte per Link zu einem Gruppenchat einzuladen. Zuvor musste ein Administrator jede Person einzeln zum Chat hinzufügen. Das Update rollt knapp zwei Wochen später aus als für die Android-App des Messengers: Seit Anfang Oktober 2016 können Besitzer eines Android-Gerätes die Features bereits nutzen.

Wie bei der Android-Version unterstützt nun auch die iOS-App von WhatsApp den Frontblitz, berichtet Caschys Blog. Wenn Ihr also im Dunkeln mit der Kamera des Messengers ein Selfie aufnehmen möchtet, erhellt sich der Bildschirm Eures iPhones für einen kurzen Moment, um das Foto zu verbessern. Zusätzlich könnt Ihr nun durch eine Wischbewegung nach oben oder unten einen Bildausschnitt beim Filmen vergrößern oder verkleinern. Zudem könnt Ihr durch ein einfaches Tippen zwischen Haupt- und Frontkamera wechseln. WhatsApp in Version 2.16.12 steht kostenlos bei iTunes zum Download bereit.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book könnte bald für News Gebühr erhe­ben
Guido Karsten1
In Facebooks Ökosystem könnten in Zukunft auch kostenpflichtige Dienste Einzug halten
Facebook arbeitet an einem kostenpflichtigen Service zum Betrachten von Nachrichteninhalten. Ein Test soll noch dieses Jahr beginnen.
WhatsApp soll unter Android O bei Video­an­ru­fen Bild im Bild unter­stüt­zen
Michael Keller
Mit Android O soll der Funktionsumfang von WhatsApp erweitert werden
WhatsApp könnte schon bald ein praktisches Feature bieten: Mit Android O soll der Messenger bei Videoanrufen ein Bild im Bild anzeigen.
JBL Flip 4 im Test: Mons­ter­bass im Mini-Format
Jan Johannsen4
Der JBL Flip 4 hat mit Wasser keine Probleme.
7.1
Wer eine Outdoor-Party beschallen will, kommt mit dem Smartphone alleine nicht weit. Wir haben den Bluetooth-Lautsprecher JBL Flip 4 getestet.