WhatsApp: Update lässt Siri jetzt Nachrichten vorlesen

Her damit !7
Das WhatsApp-Update für iOS ist rund 90 MB groß
Das WhatsApp-Update für iOS ist rund 90 MB groß(© 2017 CURVED)

Mit dem für iOS-Geräte ausrollenden WhatsApp-Update kann Siri Euch Geschichten mit persönlicher Note erzählen. Genauer gesagt: Die Aktualisierung ermöglicht es der künstlichen Intelligenz, über den Messenger empfangende Nachrichten vorzulesen. Das ist allerdings nicht die einzige Neuerung, die Ihr nach der Installation erhaltet.

Für iPhone-Besitzer rollt derzeit WhatsApp in der Version 2.17.20 aus, wie Caschys Blog berichtet. Das größte Feature des Updates lässt Siri auf Kommando Nachrichten vorlesen, indem Ihr Sprachbefehle wie "Lies mir meine neuen WhatsApp-Nachrichten vor" oder "Habe ich neue Nachrichten bei WhatsApp?" benutzt. Offenbar gibt es mit der Funktion aber zum aktuellen Zeitpunkt noch Probleme: Sobald Ihr Siri das entsprechende Kommando erteilt, werden neue Nachrichten nicht vorgelesen, stattdessen erfolge eine Fehlermeldung. Womöglich ändert sich das im Laufe des Tages noch.

Löschen-Funktion kommt bald

Zu den weiteren Neuerungen des Updates zählt auch die Möglichkeit, unter "Mein Status" gleich mehrere Meldungen zugleich weiterzuleiten oder zu löschen. Zuvor konntet Ihr die Inhalte nur einzeln entfernen. Außerdem erhält WhatsApp für iOS einige optische Verbesserungen der Benutzeroberfläche, etwa für die Anrufe-Übersicht, Kontaktinfos und Gruppeninfos. Ihr findet die neue Version im App Store von Apple.

Schon bald dürfte auch das nächste große Feature für den Messenger ausrollen: Wie WABetaInfo auf Twitter schreibt, ermöglicht bereits eine der nächsten Aktualisierungen das Zurückziehen beziehungsweise Löschen von Nachrichten. Allerdings soll es dafür ein Zeitlimit geben: Die Aktion muss demnach innerhalb von fünf Minuten nach dem Absenden einer Nachricht erfolgen. Schon Mitte Dezember 2016 sind erste Hinweise auf die Funktion in einer Beta-Version von WhatsApp aufgetaucht.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 2018: Apple will angeb­lich Bezeich­nun­gen verein­fa­chen
Michael Keller15
Die direkten Nachfolger des iPhone X werden vermutlich ein "X" im Namen tragen
Wie werden die iPhone-Modelle für 2018 heißen? Einem Analysten zufolge will Apple sich nicht auf komplizierte Bezeichnungen einlassen.
iOS 11.3.1 ist da: Das müsst ihr zum Update wissen
Francis Lido
Naja !5Mit iOS 11.3.1 kommen keine größeren Änderungen
iOS 11.3.1 ist da: Das Update könnte vor allem für iPhone-8-Besitzer interessant sein. Außerdem hat Apple die Sicherheit verbessert.
iPhone 2018: LCD-Ausfüh­rung soll 200 Dollar güns­ti­ger sein als OLED-Modelle
Guido Karsten
Auf das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus folgt 2018 womöglich nur noch ein neues iPhone mit LCD-Anzeige
Schon in wenigen Monaten soll die Produktion der nächsten iPhone-Generation beginnen. Womöglich wird zu dieser nur noch ein LCD-Modell gehören.