WhatsApp-Update für iOS limitiert Weiterleiten-Funktion

WhatsApp soll wieder mehr zu einer privaten Messenger-App werden
WhatsApp soll wieder mehr zu einer privaten Messenger-App werden(© 2017 CURVED)

Die Möglichkeit zur Weiterleitung von Nachrichten wird für WhatsApp auf dem iPhone begrenzt: Die beliebte Messenger-App hat ein Update erhalten, das offenbar kein neues Feature mitbringt, sondern ein bereits vorhandenes einschränkt.

Mit Version 2.12.81 von WhatsApp, die nun für das iPhone im App Store zur Verfügung steht, soll das bereits vor einigen Jahren eingeführte Weiterleiten-Feature eingeschränkt werden, berichtet WABetaInfo über seinen Twitter-Account. Wie der Messenger-Dienst selbst Mitte Juli 2018 angekündigt hat, soll die App so wieder ihrer ursprünglichen Bestimmung nähergebracht werden: der Funktion eines privaten Nachrichten-Services. Auf diesem Wege soll das Gefühl der Privatsphäre erhalten bleiben.

Anrufe für Gruppen

Wie genau die Beschränkung hierzulande aussieht, hat WhatsApp in seiner Ankündigung nicht verraten. In Indien soll es für das Weiterleiten-Feature zum Beispiel künftig eine Untergrenze von fünf Chats geben. Außerdem soll das Update die Weiterleiten-Taste neben Mediennachrichten entfernen. Es wird sich zeigen, wie ihr das Feature künftig auf dem iPhone benutzen könnt – und wie die neue Limitierung bei euch ankommt.

Das Changelog zum Update auf Version 2.18.81 von WhatsApp beinhaltet auch die Verfügbarkeit von Sprach- und Videoanrufen für Gruppen. Dieses Feature ist bereits seit Ende Juli 2018 verfügbar und wird offenbar der Vollständigkeit halber aufgeführt. Außerdem könnt ihr dem Eintrag zufolge nun Siri benutzen, um innerhalb der App Nachrichten an Gruppen zu schicken. Eine weitere Neuerung könnte schon in naher Zukunft Wirklichkeit werden: Werbung innerhalb des Messengers.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xs Max soll schnel­ler sein als Galaxy S10 Plus
Sascha Adermann
Die A12-CPU im iPhone Xs Max scheint dem Snapdragon 855 im Galaxy S10 überlegen
Welches Flaggschiff ist schneller, das iPhone Xs Max oder das Galaxy S10 Plus mit Snapdragon 855? Ein Benchmark scheint dies zu beantworten.
Google Maps warnt erste Nutzer vor Blit­zern
Michael Keller
Google Maps bietet vielleicht bald ein praktisches Feature für Autofahrer
Google Maps wird um ein nützliches Feature erweitert: Erste Nutzer erhalten bereits die neue Warnung vor Blitzern.
iPhone 2019: Könnte so das nächste Apple-Flagg­schiff ausse­hen?
Lars Wertgen
Weg damit !5Die Gerüchte zum Nachfolger des iPhone Xs werden konkreter
Großer Bildschirm und eine Triple-Kamera mit ringförmigem Blitz: Im Netz ist das Bild eines angeblichen Prototyps des iPhone 2019 aufgetaucht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.