WhatsApp: Update für iPhone 6 steht unmittelbar bevor

Her damit418
Das iPhone 6 wartet noch darauf, dass WhatsApp sein Display voll ausnutzt
Das iPhone 6 wartet noch darauf, dass WhatsApp sein Display voll ausnutzt(© 2014 WhatsApp, CURVED Montage)

iPhone 6 und iPhone 6 Plus gibt es mittlerweile seit über drei Wochen zu kaufen, ein entsprechendes WhatsApp-Update lässt aber auf sich warten. Dieses soll nun aber unmittelbar vor seiner Veröffentlichung stehen und den beliebten Messenger endlich für die neuen Auflösungen von Apples neuen Top-Smartphones optimieren.

Inzwischen dürften es locker über 20 Millionen Besitzer eines iPhone 6 oder iPhone 6 Plus sein, die auf eine angepasste Version von WhatsApp warten – sofern sie denn alle den Messenger nutzen. Das soll sich alsbald ändern: Spätestens Dienstag soll es soweit sein, verkündet ein Beta-Tester auf Twitter. Demnach stecke das Update bereits seit einigen Tagen im Review-Prozess und warte nur noch auf Apples Freigabe, bevor es endlich zum Download im App Store bereitsteht. Die integrierte Telefonie-Funktion für WhatsApp, die sich bereits seit einiger Zeit andeutet, soll darin aber noch immer nicht freigegeben werden, berichtet GeekTime.

WhatsApp wird auf dem iPhone 6 bislang nur hochskaliert

Bis dato zeigen die neuen Apple-Smartphones trotz größerer Bildschirme und höherer Auflösung nicht mehr Inhalte an als auf einem iPhone 5s. Denn wie viele andere noch nicht optimierte Anwendungen wird die Chat-App lediglich auf die neuen Formate hochskaliert, was nur zu größerer Schrift statt mehr Platz für Text führt. Zwar gab es nach dem Release von iPhone 6 und iPhone 6 Plus bereits ein WhatsApp-Update, dieses ließ eine Anpassung an die neuen Hardware-Gegebenheiten aber noch außen vor. Stattdessen beschränkte es sich im Zuge der eine Woche zuvor geschehenen Veröffentlichung von iOS 8 weitestgehend um Fehlerbereinigung, ohne Neuerungen mitzubringen.


Weitere Artikel zum Thema
Mit iPhone 6 geschos­se­nes Foto gewinnt Wett­be­werb
Michael Keller
Her damit7Das iPhone 6 ist 2019 schon etwas in die Jahre gekommen
Das iPhone 6 ist im Jahr 2014 erschienen – und kann immer noch hervorragende Fotos machen, wie ein aktueller Wettbewerb gezeigt hat.
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff
UPDATENicht meins13Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.
(K)ein Kopf­hö­rer­an­schluss beim Smart­phone? Ein Plädoyer für die Klinke
Viktoria Vokrri
Darum sollte der Kopfhöreranschluss erhalten bleiben.
Mit oder ohne Kopfhöreranschluss? Eine Frage, an der sich die Geister scheiden. Lest hier unser Plädoyer für die Klinke.