WhatsApp-Update ist da: Die Beta killt die blauen Haken

Peinlich !77
WhatsApp: Blaue Haken sind bald Geschichte
WhatsApp: Blaue Haken sind bald Geschichte(© 2014 CURVED Montage)

Was war die Aufregung groß nach dem eigentlich winzigen Update: Nutzer liefen weltweit Sturm gegen WhatsApps neue Lesebestätigung. Vergangene Woche waren Berichte von einem anstehen Update im Umlauf, das das Feature optional macht. Das ist jetzt verfügbar.

Wohlgemerkt: Es handelt sich noch nicht um ein offizielles Update, sondern eine Beta-Version für Android. Was Ihr dafür tun müsst:

  • Ladet das Software-Paket direkt von der Seite des Betreibers herunter.
  • Erlaubt Eurem Smartphone, Apps auch von fremden Quellen zu installieren. Setzt dazu einen Haken bei „Installation von anderen als Google Play Store-Anwendungen“ in den Einstellungen unter "Sicherheit". 
  • Anschließend könnt Ihr die APK auswählen und die Aktualisierung durchführen.
  • Anschließend ruft Ihr die Einstellungen von WhatsApp auf und entfernt den Haken bei "Read receipts" unter "Account" und "Datenschutz".

Damit wird Euer Gegenüber nicht mehr darüber informiert, ob Ihr eine Nachricht gelesen habt oder nicht.

iOS-Nutzer müssen sich noch gedulden

Wohlgemerkt: Das funktioniert aktuell nur unter Android. Unter iOS müsst Ihr bislang noch recht kompliziert das Smartphone in den Flugmodus versetzen, insofern Ihr die Nachricht empfangen, aber den Chat noch nicht aufgerufen habt. Ist das iPhone im Flugmodus, könnt Ihr die Nachricht lesen und anschließend wieder Whatsapp schließen. Wenn Ihr wieder den Flugmodus aufhebt, bekommt Euer Gegenüber keine Lesebestätigung durch zwei blaue Haken neben dem Text angezeigt.

Wann das offizielle Update verfügbar ist, bleibt unklar. Allerdings ist die jetzt erhältliche Beta ein Hinweis darauf, dass eine Aktualisierung in Kürze im Google Play Store und im App Store erhältlich sein wird.


Weitere Artikel zum Thema
Vampir, Gehirn und Brok­koli: So sehen die 69 neuen Emojis aus
Guido Karsten
Her damit !14Unter den neuen Emojis findet sich auch ein Gehirn und mehrere Fabelwesen
Mit Unicode 10.0 soll der internationale Standard für Schriftzeichen und Textelemente um 69 Emojis erweitert werden. Nun ist klar, welche das sind.
Neue Tele­fon­num­mer? WhatsApp will den Wech­sel in Zukunft einfa­cher machen
Guido Karsten1
Die Entwickler von WhatsApp arbeiten weiter fleißig an Verbesserungen
Das Wechseln der Telefonnummer unter WhatsApp ist schon lange nicht mehr sonderlich kompliziert. Ein Update soll es nun aber noch komfortabler machen.
Face­book Messen­ger lässt Euch künf­tig mit Emojis reagie­ren
Der Facebook Messenger erhält die "Message Reactions" sowie die "Mentions"
Der Facebook Messenger bekommt zwei neue Funktionen spendiert: Mit "Message Reactions" und "Mentions" wird die App in Kürze noch vielfältiger.