WhatsApp-Update ist da: Die Beta killt die blauen Haken

Peinlich !77
WhatsApp: Blaue Haken sind bald Geschichte
WhatsApp: Blaue Haken sind bald Geschichte(© 2014 CURVED Montage)

Was war die Aufregung groß nach dem eigentlich winzigen Update: Nutzer liefen weltweit Sturm gegen WhatsApps neue Lesebestätigung. Vergangene Woche waren Berichte von einem anstehen Update im Umlauf, das das Feature optional macht. Das ist jetzt verfügbar.

Wohlgemerkt: Es handelt sich noch nicht um ein offizielles Update, sondern eine Beta-Version für Android. Was Ihr dafür tun müsst:

  • Ladet das Software-Paket direkt von der Seite des Betreibers herunter.
  • Erlaubt Eurem Smartphone, Apps auch von fremden Quellen zu installieren. Setzt dazu einen Haken bei „Installation von anderen als Google Play Store-Anwendungen“ in den Einstellungen unter "Sicherheit". 
  • Anschließend könnt Ihr die APK auswählen und die Aktualisierung durchführen.
  • Anschließend ruft Ihr die Einstellungen von WhatsApp auf und entfernt den Haken bei "Read receipts" unter "Account" und "Datenschutz".

Damit wird Euer Gegenüber nicht mehr darüber informiert, ob Ihr eine Nachricht gelesen habt oder nicht.

iOS-Nutzer müssen sich noch gedulden

Wohlgemerkt: Das funktioniert aktuell nur unter Android. Unter iOS müsst Ihr bislang noch recht kompliziert das Smartphone in den Flugmodus versetzen, insofern Ihr die Nachricht empfangen, aber den Chat noch nicht aufgerufen habt. Ist das iPhone im Flugmodus, könnt Ihr die Nachricht lesen und anschließend wieder Whatsapp schließen. Wenn Ihr wieder den Flugmodus aufhebt, bekommt Euer Gegenüber keine Lesebestätigung durch zwei blaue Haken neben dem Text angezeigt.

Wann das offizielle Update verfügbar ist, bleibt unklar. Allerdings ist die jetzt erhältliche Beta ein Hinweis darauf, dass eine Aktualisierung in Kürze im Google Play Store und im App Store erhältlich sein wird.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp und Co.: Messen­ger führen Apps des Jahres 2016 an
Michael Keller
WhatsApp war hierzulande im Jahr 2016 die beliebteste App
Die populärsten Apps des Jahres 2016 werden von Facebook dominiert: WhatsApp und der eigene Messenger führen die Liste an.
Garmin vivo­move im Test: dezen­ter Fitness­tra­cker
Jan Johannsen
Her damit !7Garmin vivomove: Ist der rote Balken voll, will die Uhr bewegt werden.
7.5
Die Garmin vivomove ist eine klassische Uhr, die nebenbei Schritte zählt und die Daten auf das Smartphone schickt. Der dezente Fitnesstracker Test.
Apple sieht Rot: Tref­fen mit Unicode wegen neuer Haar­farbe für Emojis
1
Apple und die anderen Mitglieder des Unicode-Konsortiums stimmen in Kürze über rothaarige Emojis ab
Die rootharigen Emojis kommen: Das Unicode-Konsortium entscheidet nächste Woche bei Apple in Cupertino über die Einführung der neuen Haarfarbe.