WhatsApp-Update macht die Lesebestätigung deaktivierbar

Supergeil !23
Nutzer von WhatsApp brauchen sich bald nicht mehr über blaue Häkchen zu ärgern
Nutzer von WhatsApp brauchen sich bald nicht mehr über blaue Häkchen zu ärgern(© 2014 CURVED Montage)

Eure Rufe wurden erhört: Die Entwickler von WhatsApp sind sich ihres Fehlers bewusst, das neue Lesebestätigungs-Feature ohne eine Option zur Deaktivierung veröffentlicht zu haben – und arbeiten bereits an einer Lösung: Wie Myce berichtet, ist ein Update für WhatsApp in Arbeit, das die blauen Häkchen zu einem optional aktivierbaren Feature machen soll.

Lange sollt Ihr auch nicht mehr auf das WhatsApp-Update warten, das die ungeliebten Markierungen für gelesene Nachrichten auf Wunsch wieder verschwinden lässt. Eine Beta-Version, die die Korrektur für das Feature enthält, werde aktuell bereits getestet und soll bald erscheinen. Einen ersten Hinweis darauf postete heute der Deutsche Wirtschaftsinformatiker und WhatsApp-Beta-Tester Ilhan Pektas bei Twitter.

Nie haben blaue Häkchen soviel Ärger bereitet

Das Update mit dem unbeliebten Feature erschien ohne Ankündigung und trat innerhalb kürzester Zeit einen massiven Shitstorm los. Auf der einen Seite beschwerten sich Nutzer des Messengers darüber, dass schnell Ärger entstehen könne, wenn man nun sieht, dass der Empfänger eine Nachricht liest, aber nicht sofort darauf antwortet. Auf der anderen Seite gab es auch Stimmen, die eine Lesebestätigung als Eingriff in ihre Privatsphäre sehen und grundsätzlich nicht damit einverstanden sind, dass andere Menschen darüber benachrichtigt werden, wenn sie ihre WhatsApp-Nachrichten abrufen.

Schon bald sollte der Ärger aber ein Ende haben. Dann wird WhatsApp genau wie zum Beispiel Threema eine zusätzliche Option in den Einstellungen erhalten, mit der die Übermittlung der blauen Häkchen einfach abgestellt werden kann. Ob das WhatsApp-Update direkt aufgespielt wird, oder ob die Beta mit dem Feature auch zunächst über die offizielle Homepage des Messengers zum Download angeboten wird, ist aktuell nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Folio: Das ist Leno­vos falt­ba­res Tablet
Guido Karsten
Das Lenovo Folio ist einklappbar und verhältnismäßig dick
2016 gab es auf der Hausmesse "Lenovo Tech World" ein biegsames Smartphone zu sehen. Nun folgt das Folio-Tablet, das sich zum Smartphone falten lässt.
So soll das iPhone 8 ausse­hen: Design steht angeb­lich fest
Michael Keller2
Her damit !10Netz- und Akkuanzeige sollen sich beim iPhone 8 neben den Frontkamerasensoren befinden
Apple hat sich auf das finale Design festgelegt: Im Internet sind neue Bilder aufgetaucht, die das Jubiläums-iPhone zeigen sollen.
Apple kauft Maschi­nen für eigene OLED-Produk­tion
Michael Keller1
Das iPhone 8 – hier ein mutmaßlicher Dummy – soll bereits ein OLED-Display erhalten
Apple will bei der Display-Produktion unabhängiger werden: Angeblich kauft das Unternehmen derzeit Equipment, um selbst OLED entwickeln zu können.