WhatsApp: Videotelefonie wird für iPhone-Nutzer aktiviert

Her damit !12
Nach dem GIF-Support unterstützt WhatsApp künftig auch Videotelefonie auf dem iPhone
Nach dem GIF-Support unterstützt WhatsApp künftig auch Videotelefonie auf dem iPhone(© 2016 iCulture)

Das Warten hat offenbar ein Ende: Für WhatsApp-Nutzer mit einem iOS-Gerät wie dem iPhone 7 soll offenbar das Videotelefonie-Feature ausrollen, wie WABetaInfo über Twitter verkündet. Künftig könnt Ihr somit Euren Gesprächspartnern über die App in die Augen sehen.

Mit dem Videotelefonie-Feature könnt Ihr endlich überprüfen, ob Euch ein Gesprächspartner bestimmte Dinge auch ins Gesicht sagen würde. Bisher war es über WhatsApp lediglich möglich, reine Audio-Gespräche über die Datenleitung zu führen. Schon seit geraumer Zeit war die Videotelefonie einigen Nutzern der WhatsApp-Betaversion zugänglich, offiziell wurde die Funktion bisher weder in die Android- noch in die iOS-Version des Messengers integriert.

Neuinstallation soll Feature aktivieren

Für das Feature benötigt Ihr die aktuellste WhatsApp-Version, die Ihr über den App Store beziehen könnt. WABetaInfo nennt allerdings noch einen Trick, der laut einem anderen Twitter-Nutzer zur sofortigen Freischaltung der neuen Funktion führt. Angeblich soll die Videotelefonie sofort verfügbar sein, wenn Ihr WhatsApp von Eurem Gerät entfernt und komplett neu installiert. Ob das wirklich funktioniert, haben wir noch nicht getestet. Solltet Ihr also eine Neuinstallation wagen, geschieht dies auf eigene Gefahr. Außerdem empfiehlt sich vorher das Erstellen eines Backups.

Sobald die Videotelefonie einem großen Teil der iOS-Nutzer von WhatsApp zur Verfügung steht, ist eine Aktivierung für Android-Smartphones in absehbarer Zeit durchaus wahrscheinlich. Das Feature soll bereits in der aktuellsten Version vorhanden sein, sodass gegebenenfalls kein weiteres Update nötig ist. Ihr müsstet somit nur noch abwarten, bis Euch das entsprechende Kamera-Symbol neben dem Icon für Audio-Anrufe in der App angezeigt wird. Wenn Ihr das neue Feature testen wollt, bedenkt dabei, dass bei der Videotelefonie ein höheres Datenvolumen verbraucht wird.


Weitere Artikel zum Thema
iPad Pro (2018): Hinweise auf USB-C verdich­ten sich
Francis Lido
Dem iPad 2018 soll in Kürze ein neues Pro-Modell folgen
Bekommt das iPad Pro (2018) einen USB-C-Anschluss? Es sieht ganz danach aus.
iPhone Xr: Apple-Spots heben Kamera und Farben hervor
Francis Lido
keynote 2018, iphone Xr
Apple bewirbt das iPhone Xr mit zwei neuen Clips. Besonders die vielen erhältlichen Farbvarianten sollen Käufer für das Smartphone begeistern.
Apple Watch: Ab sofort gibt es ein offi­zi­el­les USB-C-Lade­ge­rät
Lars Wertgen
Auf das Zubehör für die Apple Watch haben viele Nutzer lange gewartet
Diese Überraschung dürfte einige Apple-Nutzer glücklich machen: Der Hersteller bietet für die Apple Watch nun neue Ladegeräte an – mit USB-C.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.