WhatsApp Web unterstützt jetzt auch Bild-in-Bild-Videos

WhatsApp Web bringt den beliebten Messenger auf euren Desktop
WhatsApp Web bringt den beliebten Messenger auf euren Desktop(© 2015 CURVED)

WhatsApp Web hat eine weitere praktische Funktion erhalten: Videos schaut ihr nun direkt Bild-in-Bild. Das Feature ist insbesondere für Clips von YouTube und Co. hilfreich. Ein bisschen Geduld ist jedoch erforderlich, sonst funktioniert es nicht.

Dank der Bild-in-Bild-Funktion seht ihr Videos, die ihr von Freunden per Link zugeschickt bekommt, nun auch auf eurem Computer direkt im Chat-Fenster von WhatsApp. Während ihr den Clip schaut, könnt ihr nun also weiterhin auch den Chat verfolgen. Das Bild selbst könnt ihr verschieben, die Größe des Fensters ändern und zum Vollbildmodus wechseln sowie die Wiedergabe und die Lautstärke steuern.

Weiterleitung noch immer möglich

Bisher hat euch das Programm immer zur ursprünglichen Quelle des geteilten Clips weitergeleitet. Der Umweg zu Facebook, Instagram und YouTube fällt nun weg. Wer mag, kann dennoch weiterhin die ursprüngliche URL öffnen. Das kann unter anderem dann praktisch sein, wenn ihr euch auf dem entsprechenden Portal die Kommentare zu dem Video durchlesen möchtet.

Die Neuerung haben die Entwickler in die Version 0.3.2041 von WhatsApp Web integriert. Sollte das Feature bei euch noch nicht zur Verfügung stehen, nutzt ihr entweder eine alte Version oder müsst den Cache der Seite löschen, empfiehlt WABetaInfo. Wichtig: Wenn ihr einen Video-Link verschicken wollt, müsst ihr vor dem Versand einen Moment warten. WhatsApp muss zunächst ein Vorschaufenster generieren, sonst könnt weder ihr noch der Empfänger die Bild-in-Bild-Funktion nutzen.

Das Feature dürfte euch von der Messenger-App für iOS und Android bereits bekannt sein: Bereits im Januar 2018 hat WhatsApp die PiP-Videos in seine iOS-App integriert. Seit einiger Zeit ist die Funktion auch Teil der stabilen Version für Android.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S10: Bixby-Routi­nen sind Samsungs Antwort auf Siri-Kurz­be­fehle
Sascha Adermann
Bixby-Routinen sollen euch auf allen Modellen des Galaxy S10 zur Verfügung stehen
Sind Bixby-Routinen die besseren Schnellbefehle? Mithilfe der KI soll Bixby bestimmte Szenarien erkennen und wie von euch gewünscht reagieren.
Die Garmin vivoac­tive 3 Music unter­stützt jetzt Spotify
Francis Lido
Die Garmin vivoactive 3 Music unterstützte Spotify bislang noch nicht
Die Garmin vivoactive 3 Music erhält eine Spotify-App. Diese soll bereits zum Download bereitstehen.
Galaxy S10: Aufla­den ande­rer Geräte hat eine Einschrän­kung
Francis Lido
"Wireless PowerShare": Bei zu niedrigem Akkustand bittet euch das Galaxy S10 um Strom
Über "Wireless PowerShare" kann das Samsung Galaxy S10 andere Geräte aufladen. Allerdings ist das offenbar nicht immer möglich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.