WhatsApp: Wer sich nicht an die neuen Regeln hält, fliegt raus

Peinlich !14
Gutes Benehmen soll bei WhatsApp künftig eine wichtigere Rolle spielen
Gutes Benehmen soll bei WhatsApp künftig eine wichtigere Rolle spielen(© 2017 CURVED)

WhatsApp wünscht sich gutes Benehmen: Zu diesem Zweck hat das Unternehmen Richtlinien zur verantwortungsvollen Nutzung des Messengers veröffentlicht. User sollen wissen, welches Verhalten empfehlenswert ist – und was überhaupt nicht geht. Schlimmes Fehlverhalten soll sogar zum Ausschluss führen.

Happy Birthday, WhatsApp! Am 24. Februar 2019 feierte der Messaging-Dienst sein zehnjähriges Bestehen. Doch anstatt eines praktischen neuen Features (wie zum Beispiel übersichtlicheren Informationen zum Datenverbrauch) schenkt das Unternehmen seinen Nutzern eine Art Knigge. Darin steht, welche Verhaltensweisen erwünscht sind und welche nicht. Zu dieser Höflichkeitsoffensive passt, dass WhatsApp künftig nachfragen soll, ob ihr einer Gruppe überhaupt beitreten wollt.

Dos and Don'ts

Zu den angesprochenen Richtlinien gehört etwa, dass ihr nicht unaufgefordert Nachrichten an Personen schicken sollt, die ihr zuvor noch nicht kontaktiert habt. Ist ein solches Vorgehen eurerseits erforderlich, dann solltet ihr bei der ersten Kontaktaufnahme erklären, wer ihr seid und woher ihr die Telefonnummer eures Chat-Partners erhalten habt. Wichtig auch: Überlegt besser zweimal, was ihr weiterleitet.

Wie wichtig der letzte Punkt ist, zeigt ein Blick auf die Praktiken, die ihr vermeiden solltet. Zu den Verstößen gegen die Nutzungsrichtlinien gehört nämlich auch die Verbreitung von Lügen. Ferner toleriert WhatsApp unter anderem keine illegalen, hasserfüllten rassistischen Verhaltensweisen. In letzter Konsequenz könnten Verfehlungen in diesen Bereichen sogar zur Sperrung eures Accounts führen. Ob WhatsApp künftig konsequenter bei Verstößen eingreift oder inwiefern sich Familienmitglieder weiterhin per WhatsApp beleidigen dürfen, bleibt indes abzuwarten.


Weitere Artikel zum Thema
iPad Air und iPad mini für 2019: Das sind die neuen Apple-Tablets
Francis Lido
Das iPad mini (2019) unterstützt den ersten Apple Pencil
Apple hat das iPad mini (2019) und das iPad Air (2019) offiziell vorgestellt. Beide Tablets könnt ihr ab sofort bestellen.
WhatsApp: Bald könnt ihr Links direkt in dem Messen­ger öffnen
Sascha Adermann
WhatsApp will offenbar das Öffnen von Links erleichtern
Sicher surfen mit WhatsApp: Der Messenger könnte bald einen eigenen Browser erhalten, der gefährliche Webseiten erkennt und davor warnt.
Falt­ba­res Smart­phone von Xiaomi: Nur halb so teuer wie Galaxy Fold?
Francis Lido
Xiaomis faltbares Smartphone wird wohl deutlich günstiger als das Galaxy Fold (Bild)
Das faltbare Smartphone von Xiaomi soll unter 1000 Euro kosten. Dafür spart der Hersteller offenbar an einer zentralen Komponente.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.