WhatsBot: Automatische Standorthilfe für WhatsApp

Smart5
Der WhatsBot ermöglicht einfache Treffen zwischen Chatpartnern bei WhatsApp
Der WhatsBot ermöglicht einfache Treffen zwischen Chatpartnern bei WhatsApp(© 2015 CURVED)

Ihr chattet mit einem Freund oder Geschäftspartner bei WhatsApp und wollt Euch spontan treffen? Da könnte Euch der WhatsBot helfen: Der Assistent für den Messengerdienst schlägt Euch anhand Eurer Standorte einen geeigneten Treffpunkt vor, der möglichst genau in der Mitte zwischen Euch liegt.

Der WhatsBot wurde von einem Team entwickelt, dessen Mitglieder aus England, Frankreich und Spanien stammen, berichtet TechCrunch. "Wir verbringen so viel Zeit mit WhatsApp, da dachten wir, dass es cool wäre, mehr Dienste in der App zu haben", beschreibt Pierre Becerril den Ansatz der Entwickler. Die einzelnen Mitglieder des Teams seien sehr viel unterwegs und würden sich ständig in anderen Städten aufhalten. Dabei sei auch WhatsApp ein ständiger Begleiter – und WhatsBot ein nützliches Tool, um Treffpunkte zu finden.

Leider keine Unterstützung von WhatsApp

Der WhatsBot verfügt zudem über ein lustiges Feature: Wenn Teilnehmer eines Chats bei WhatsApp fluchen, antwortet der Bot mit Phrasen wie beispielsweise "Entschuldigung, aber das muss ich Deinen Eltern mitteilen" – oder malt sogar einen Teddybären.

Das Entwicklerteam bezeichnet WhatsBot als KI für WhatsApp; laut TechCrunch handele es sich aber einfach um einen Bot. Davon gebe es bereits mehrere Exemplare, so zum Beispiel den "WhatsApp Robot" oder "WhatsHash". Ob der Dienst eine Zukunft hat, scheint derzeit eher unwahrscheinlich: WhatsApp hat den WhatsBot aus seinem Messenger verbannt.


Weitere Artikel zum Thema
Handy mit 200 Watt aufla­den? Huawei könnte es schon
CURVED Redaktion
Huawei ist einer der größten Smartphone-Hersteller der Welt
Auf einer Pressekonferenz sprach Huawei über 200-Watt-Charging bei Smartphones. Ist das die Zukunft?
Tschüss, Apple: Wieso Xiaomi Grund zur Freude hat
CURVED Redaktion
Xiaomi-Smartphones wie das Mi 10T Pro kommen offenbar gut an
Gegen Ende des Jahres wird es noch einmal spannend im Smartphone-Rennen. Xiaomi zieht an Apple vorbei und ist nun drittgrößter Hersteller.
Xiaomi: Nächs­tes Poco-Smart­phone kurz vor dem Release?
CURVED Redaktion
Das Poco X3 (Bild) bot viel Technik zum kleinen Preis
Offenbar erwartet uns in Kürze ein neues Poco-Gerät. Noch dieses Jahr soll die Xiaomi-Marke nachlegen.