Wie Apple: Google ersetzt das Pistolen-Emoji in Android

Rechts im Bild seht ihr das neue Pistolen-Emoji von Android
Rechts im Bild seht ihr das neue Pistolen-Emoji von Android(© 2018 Google / Emojipedia)

Google rüstet sein mobiles Betriebssystem ab: Das Pistolen-Emoji erhält unter Android einen neuen Look. Damit gesellt sich der Suchmaschinenriese zu anderen Unternehmen, die eine entsprechende Änderung bereits vorgenommen haben.

Mit einem Update wird das Android-Emoji, das aktuell noch eine Handfeuerwaffe zeigt, zu einer Wasserpistole, berichtet Emojipedia. Damit will Google aber wohl kein Zeichen gegenüber der US-Waffenlobby setzen, der Grund ist viel einfacher: Es sei das Ziel, die verschiedenen Plattformen so kompatibel zueinander zu machen wie möglich. Nutzer sollen also möglichst ähnliche Emojis sehen, egal welchen Dienst oder welches Emoji-Set sie verwenden.

Zwei Jahre nach Apple

Apple hat bereits im Jahr 2016 mit dem Update auf iOS 10 sein Pistolen-Emoji durch eine Wasserpistole ersetzt. So war der Schritt für Google also folgerichtig – Mitteilungen zwischen Nutzern mit iPhone und Android-Smartphone könnten immerhin falsch verstanden werden, wenn die eine Person eine Handfeuerwaffe sieht – und die andere eine harmlose Wasserpistole. Solche Situationen sollen künftig der Vergangenheit angehören.

Im Jahr 2018 haben bereits andere Plattformen Apple nachgeeifert: Unter den Emojis von Twitter und Samsung findet sich mittlerweile ebenso eine Wasserpistole. Derzeit halten wohl nur noch Microsoft und Facebook an einer "echten" Waffe fest. Vielleicht ziehen diese Unternehmen aber ebenfalls demnächst nach. Bis einschließlich 2015 war von den genannten Firmen übrigens Microsoft der Ausreißer: Während alle anderen Emoji-Sets Handfeuerwaffen beinhalteten, zeigten die Windows-Macher eine futuristische Elektropistole.


Weitere Artikel zum Thema
Acer Chro­me­book Spin 13 im Test: der Wende­hals im Hands-on
Jan Johannsen
Acer Chromebook Spin 13
Die bei Acer spinnen! Also im positiven Sinne: Das neue Chromebook Spin 13 verfügt über einen drehbaren Touchscreen. Ein Hands-on aus New York.
Android-P-Anlei­tung gibt Hinweise auf Google Pixel 3
Christoph Lübben
Der Nachfolger des Google Pixel 2 (Bild) könnte ein besseres Design besitzen
Hat das Google Pixel 3 einen fast randlosen Bildschirm? Eine Zeichnung könnte Form und Display des Smartphones zeigen.
Google Maps leitet euch auf dem iPhone mit Autos statt Pfei­len
Lars Wertgen
Google stellt dem blauen Pfeil ein paar neue Icons zur Seite
Der blaue Pfeil, der euch bei der Navigation unterstützt, bekommt Gesellschaft: Google Maps lässt sich zukünftig unter iOS individueller gestalten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.