Wie die Switch: Xiaomis Gaming-Smartphone soll abnehmbaren Controller haben

Die Joy-Cons der Nintendo Switch haben die Macher von dem Black Shark offenbar beeindruckt
Die Joy-Cons der Nintendo Switch haben die Macher von dem Black Shark offenbar beeindruckt(© 2017 CURVED)

Ein Gaming-Smartphone mit eigenem Controller: Mit dem Black Shark erwartet uns wohl ein ganz besonders Gerät für Spieler, das dem Razer Phone wohl etwas voraus hat: Offenbar verbirgt sich an dem Gehäuse ein Gamepad, mit dem ihr unterwegs zocken könnt.

Über das chinesische Mikroblogging-Netzwerk Weibo ist ein Foto aufgetaucht, auf dem das Smartphone "Black Shark" zu sehen sein soll, wie GizmoChina berichtet. Die Entwickler dieses Modells werden von Hersteller Xiaomi unterstützt. Auf der Abbildung (Tweet am Ende des Artikels) sehen wir wohl die Rückseite des Gerätes. Offenbar ist ein Teil des Gehäuses ein Controller, der abgenommen werden kann. Gerade auf der Oberseite ist ein breiter Rand zu sehen, der wohl Platz für Tasten und/oder Analog-Stick bietet.

Controller als Schutzhülle

Vermutlich handelt es sich sogar um ein Gamepad mit Bluetooth, damit ihr kabellos auf dem Black Shark zocken könnt – der Aufbau erinnert also insgesamt an die Nintendo Switch mit den abnehmbaren Joy-Cons. Womöglich wird das Pad von dem Smartphone aufgeladen, sobald es angekoppelt wird. Interessant ist, dass der Controller von dem Black Shark wohl gleichzeitig auch eine Hülle für das Smartphone darstellt. Davon abgesehen ist eine horizontal angeordnete Dualkamera auf der Rückseite zu sehen.

Das OLED-Display des Black Shark soll 7 Zoll in der Diagonale messen und ein Seitenverhältnis von 18:9 besitzen. Auf der Vorderseite sei unterhalb des Screens ein Fingerabdrucksensor vorhanden. Für genügend Gaming-Leistung ist angeblich ein Snapdragon 845 verbaut – Qualcomms Top-Chipsatz für 2018. Je nach Ausführung sind wohl 128 GB oder 256 GB freier Speicherplatz sowie 6 GB oder 8 GB RAM vorhanden. Ob die Gerüchte der Wirklichkeit entsprechen, klärt sich in Kürze: Am 13. April 2018 wird das Smartphone der Öffentlichkeit präsentiert. Unklar ist, ob es auch in Deutschland erhältlich sein wird.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi Note 9 Pro 5G offi­zi­ell: 108 MP für unter 300 Euro?
Sebastian Johannsen
Das Redmi Note 9 Pro 5G begeistert mit einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis
Xiaomi hat einen Ableger seines Redmi Note 9 Pro vorgestellt. Neben 5G und dem niedrigen Preis ist vor allem die 108-MP-Kamera spannend.
Xiaomi Redmi Note 9 Pro 5G: Der nächste Preis-Leis­tungs-Hit ist bald da
David Wagner
Der Kamerasockel des Redmi Note 9 Pro 5G erinnert an das Xiaomi Mi 10T Lite
Xiaomi stellt mit dem Redmi Note 9 Pro 5G bald ein neues Handy vor. Das klingt bekannt, aber es handelt sich um teilweise noch nie gesehene Hardware.
Poco M3 ist offi­zi­ell: Riesen-Akku für wenig Geld
David Wagner
Das Poco M3 erscheint in knalligem Gelb, Blau und einem schlichten Schwarz
Poco hat sich von Mutterfirma Xiaomi losgesagt und ist nun auf eigene Faust unterwegs. Passend zu dieser News hat der Konzern das Poco M3 enthüllt.