Wie die Switch: Xiaomis Gaming-Smartphone soll abnehmbaren Controller haben

Die Joy-Cons der Nintendo Switch haben die Macher von dem Black Shark offenbar beeindruckt
Die Joy-Cons der Nintendo Switch haben die Macher von dem Black Shark offenbar beeindruckt(© 2017 CURVED)

Ein Gaming-Smartphone mit eigenem Controller: Mit dem Black Shark erwartet uns wohl ein ganz besonders Gerät für Spieler, das dem Razer Phone wohl etwas voraus hat: Offenbar verbirgt sich an dem Gehäuse ein Gamepad, mit dem ihr unterwegs zocken könnt.

Über das chinesische Mikroblogging-Netzwerk Weibo ist ein Foto aufgetaucht, auf dem das Smartphone "Black Shark" zu sehen sein soll, wie GizmoChina berichtet. Die Entwickler dieses Modells werden von Hersteller Xiaomi unterstützt. Auf der Abbildung (Tweet am Ende des Artikels) sehen wir wohl die Rückseite des Gerätes. Offenbar ist ein Teil des Gehäuses ein Controller, der abgenommen werden kann. Gerade auf der Oberseite ist ein breiter Rand zu sehen, der wohl Platz für Tasten und/oder Analog-Stick bietet.

Controller als Schutzhülle

Vermutlich handelt es sich sogar um ein Gamepad mit Bluetooth, damit ihr kabellos auf dem Black Shark zocken könnt – der Aufbau erinnert also insgesamt an die Nintendo Switch mit den abnehmbaren Joy-Cons. Womöglich wird das Pad von dem Smartphone aufgeladen, sobald es angekoppelt wird. Interessant ist, dass der Controller von dem Black Shark wohl gleichzeitig auch eine Hülle für das Smartphone darstellt. Davon abgesehen ist eine horizontal angeordnete Dualkamera auf der Rückseite zu sehen.

Das OLED-Display des Black Shark soll 7 Zoll in der Diagonale messen und ein Seitenverhältnis von 18:9 besitzen. Auf der Vorderseite sei unterhalb des Screens ein Fingerabdrucksensor vorhanden. Für genügend Gaming-Leistung ist angeblich ein Snapdragon 845 verbaut – Qualcomms Top-Chipsatz für 2018. Je nach Ausführung sind wohl 128 GB oder 256 GB freier Speicherplatz sowie 6 GB oder 8 GB RAM vorhanden. Ob die Gerüchte der Wirklichkeit entsprechen, klärt sich in Kürze: Am 13. April 2018 wird das Smartphone der Öffentlichkeit präsentiert. Unklar ist, ob es auch in Deutschland erhältlich sein wird.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi Mix 3: Display könnte fast 100 Prozent der Front einneh­men
Francis Lido1
Anders als das Mi Mix 2S (Bild) soll das Mi Mix 3 kein "Kinn" mehr besitzen
Ein Poster soll das Xiaomi Mi Mix 3 zeigen. Offenbar gestaltet der Hersteller den unteren Bildschirmrand deutlich schmaler als bei früheren Geräten.
Empfeh­lung der Redak­tion: Fünf Fitness­tra­cker mit Puls­mes­sung
Tina Klostermeier4
Welcher Fitnesstracker soll es denn sein? Wir geben euch eine Übersicht über die 5 aus unserer Sicht besten Geräte.
Wer sich einen neuen Fitnesstracker zulegt, sollte direkt ein Wearable mit Pulsmessung wählen, für genaueres Tracking im Alltag wie beim Sport:
Xiaomi Mi Mix 2S in Smaragd­grün vorge­stellt
Guido Karsten
Xiaomi Mi Mix 2S
Das Xiaomi Mi Mix 2S ist bisher nur in Schwarz und Weiß erhältlich. Nun soll eine limitierte Fassung in Smaragdgrün hinzukommen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.