Wie James Bond: Confide zerstört gelesene Nachrichten

Unfassbar !9
Confide: Verschlüsselt Nachrichten und zerstört sie nach dem Lesen.
Confide: Verschlüsselt Nachrichten und zerstört sie nach dem Lesen.(© 2014 Confide, CURVED Montage)

Snapchat für Erwachsene: So könnte man Confide kurz beschreiben. Die App verschickt Nachrichten, die sich nach dem Lesen automatisch löschen. Die Anwendung bietet gegenüber dem Bildertauschdienst zwei Vorteile: Verschlüsselung und einen Schutz vor Screenshots.

Snapchat ist vor allem bei Jugendlichen beliebt, die sich mit der App mehr oder weniger freizügige Fotos schicken, die nach kurzer Zeit automatisch gelöscht werden. Nach dem gleichen Prinzip funktioniert auch Confide: Mit dem Unterschied, dass die App nur Textnachrichten verschickt, die sich nach dem Lesen wie bei James Bond selbst zerstören. Die Macher sehen Anwendungsmöglichkeiten vor allem im beruflichen Umfeld, aber auch im privaten Alltag haben verschwindende Nachrichten ihren Reiz.

Versenden könnt Ihr die Nachrichten von Confide zwar an jede E-Mail-Adresse oder Handynummer. Damit der Empfänger sie lesen kann, benötigt er die App, die für iOS und Android zur Verfügung steht, ebenfalls. Der Nachrichtenaustausch erfordert eine Online-Verbindung und klappt nicht direkt per SMS.

Verschlüsselt und Schutz vor Screenshots

Die Übertragung der Nachrichten erfolgt verschlüsselt – wobei die Entwickler der App nicht näher beschreiben wie die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung funktioniert, was etwas Vertrauen kostet. Confide versichert aber immerhin, dass auch sie die Texte nicht entschlüsseln können.

Manch pikantes per Snapchat versendete Bild blieb dem Empfänger dank der Screenshot-Funktion seines Smartphones erhalten. Damit das mit den Nachrichten von Confide nicht passieren kann, zeigt die App den Text nicht komplett an, sondern immer nur einzelne Wörter. Hierzu müsst Ihr Euren Finger über die Nachricht bewegen. Ein Screenshot ist somit nicht möglich, bliebe nur noch das Abfilmen der Nachricht.

Verräterische Spuren bleiben erhalten

Ganz automatisch löscht Confide die Nachrichten allerdings nicht. Ihr könnt den Text mehr als einmal lesen, und sie verschwindet erst, wenn Ihr mit einen Klick auf "Fertig" bestätigt, dass Ihr sie gelesen habt. Geheimniskrämerei wie bei Secret, Whisper oder Rumr ist ebenfalls nicht angebracht. In der Inbox und Outbox der App sind die Sender und Empfänger sowie die Betreffzeilen zu lesen. Bekommt jemand anderes Euer Smartphone in die Hand, ist es mit den geheimen Verabredungen schnell vorbei.

Für Geheimagenten bleibt somit die Nachricht auf einem Blatt Papier, das sich nach fünf Sekunden selbst entzündet, weiterhin die erste Wahl...


Weitere Artikel zum Thema
Face­book-App erhält großes Stories-Update mit Snap­chat-Funk­tio­nen
Peinlich !6Für Facebook rollen nun die Features "Stories" und "Direct" aus
Die Facebook-App erhält ein Update mit den Features "Stories" und "Direct": Damit könnt Ihr nun Inhalte im Snapchat-Stil mit Euren Freunden teilen.
Samsung Galaxy S5 und J3 (2016) erhal­ten März-Sicher­heits­up­da­tes
Guido Karsten1
Zum Release lief das Galaxy S5 noch mit Android 4.4.2 KitKat
Zwischen dem Galaxy S5 und dem Galaxy J3 (2016) liegen etwa zwei Jahre. Beide Geräte erhalten aber nun von Samsung ein aktuelles Sicherheitsupdate.
iOS 10.3 macht das iPhone mit kürze­ren Anima­tio­nen schnel­ler
Supergeil !10Das iPhone läuft unter iOS 10.3 flotter
Das Software-Update auf iOS 10.3 macht das iPhone offenbar flotter – dank optimierter Animationen.