Wii: Präsentation des Nachfolgers im Juni?

Rein technisch ist Nintendos Wii der Konkurrenz von Sony und Microsoft unterlegen. Trotzdem schaffte es die 2006 erschienene Konsole an die Spitze der Konsolen-Branche: bis Ende 2010 gingen 84,6 Millionen Geräte über den Ladentisch. Doch Playstation und XBox legen nach - es wird Zeit für einen Nachfolger. Der soll Gerüchten zufolge schon im Juni vorgestellt werden. Mit der Markteinführung ist aber wohl erst 2012 zu rechnen.

Wie das US-Magazin Game Informer berichtet, soll die Konsole im Rahmen der Computerspielemesse E3 Anfang Juni in Los Angeles vorgestellt werden. Dieses Ereignis dürfte von Fachpresse und Fans mit Spannung erwartet werden - geht es doch dabei um die erfolgreichste und bisher innovativste Konsole.

Technisches Defizit

Wie Nintendo mit einem neuen Produkt beeindrucken will, ist allerdings vollkommen unklar. Die Wii startete 2006 mit mittelmäßiger und teilweise schon damals überholter Technik - und konnte lediglich mit dem revolutionären Steuerungskonzept punkten. Inzwischen hat Sony jedoch mit seiner Kamerasteuerung "Move" ein ausgereiftes Bewegungssteuerungskonzept etabliert. Auch Microsoft konnte mit "Kinect" eine sehr erfolgreiche Lösung präsentieren, die zukünftig sogar plattformübergreifend mit Windows 8 zum Einsatz kommen soll.

Wichtigster Punkt dürfte wohl die HD-Unterstützung sein. Playstation 3 und XBox 360 sind im Gegensatz zur Wii in der Lage, Spiele in HD wiederzugeben. Wie hoch die Auflösung beim Wii-Nachfolger sein soll, ist unbekannt. Intern wurde das Gerät jedoch häufig unter dem Namen "Nintendo HD" genannt. Es ist also nicht sicher, ob die neue Konsole weiterhin den Namen Wii tragen wird.

Spekulationen über fehlende Abwärtskompatibilität

Die Wii hat ihren Höhepunkt inzwischen deutlich überschritten. Zwar verkauft sie sich noch immer millionenfach, jedoch wurde die Verkaufsprognose für das vergangene Geschäftsjahr von 18 auf 16 Millionen verkaufter Einheiten reduziert.

Nintendo steht unter großem Erwartungsdruck und wird neben den technischen Verbesserungen auch innovationsseitig nachlegen müssen. Deshalb wird auch darüber spekuliert, ob der Hersteller eine ganz neue Konsole präsentieren könnte - existierende Wii-Spiele wären darauf dann nichtmehr lauffähig.