Wikipedia: Spendenziel von 16 Millionen US-Dollar geknackt

Nach Angaben der Wikimedia Foundation, Betreiberin der Wikipedia, wurde das im November festgelegte Spendenziel erreicht.

Somit kamen in knapp zwei Monaten gut 16 Millionen US-Dollar zusammen! An der Spendenaktion beteiligten sich mehr als 500.000 Einzelpersonen. Diese kamen aus 140 verschiedenen Ländern.

Die Wikipedia ist eine werbefreie Online-Enzyklopädie und kein richtiges Unternehmen. Bei der Wikimedia Foundation sind trotzdem über 50 Angestellte beschäftigt, um den reibungslosen Ablauf auf einer der meist besuchten Webseiten weltweit zu organisieren. Nicht nur Angestellte, sondern auch die hoch komplexe Serverstruktur kosten sehr viel Geld.

Aus diesem Grund leitet Wikipedia-Gründer Jimmy Wales Jahr für Jahr diese Spendenaktion ein. Im vergangenen Jahr spenden jedoch nur halb so viele Einzelpersonen: 230.000.

Wales war von der diesjährigen Resonanz begeistert: „Die überwältigende Unterstützung tausender Menschen aus allen Gesellschaftsschichten ist ein Beleg für den Geist der Wikimedia-Bewegung.“ Des Weiteren läuft derzeit die Vorbereitung für die Feierlichkeiten zum 10. Geburtstag der Wikipedia am 15. Januar. Dazu möchte man T-Shirts verkaufen, dessen Erlös wiederrum dem Erhalt und Ausbau der Wikipedia zu Gute kommen wird.

Die Wikipedia ist selbst Internet-Muffeln ein Begriff. Für viele von uns hat sie die Art der Informationsbeschaffung drastisch geändert. Es gibt nicht viele Projekte, welche im Internet wirklich kostenlos und werbefrei bestehen können. Ich halte die Spendenaktion der Wikimedia für absolut gerechtfertigt und freue mich, wenn so viele Nutzer für ihr täglich gewonnenes Wissen etwas zurückgeben.