Windows 10, Cortana & Windows Hello: Alles Wichtige von der Build-Konferenz

Her damit !11
Bei Microsofts Entwicklerkonferenz Build steht Windows 10 im Fokus - nicht Windows 10 Mobile.
Bei Microsofts Entwicklerkonferenz Build steht Windows 10 im Fokus - nicht Windows 10 Mobile.(© 2016 Microsoft)

Ein großes Update für Windows 10, Anwendungen können auf Windows Hello zugreifen und Cortana lernt dazu: Das sind nur einige der Ankündigungen von Microsoft bei seiner Entwicklerkonferenz Build. Diese und weitere wichtige Neuheiten haben wir für Euch im Überblick.

Vom 30. März bis zum 1. April lädt Microsoft zu seiner Entwicklerkonferenz Build ein. Dort können sich nicht nur Entwickler fortbilden und im direkten Kontakt mit Microsoft-Mitarbeitern Probleme lösen, sondern der Konzern nutzt die Veranstaltung und vor allem die Eröffnungs-Keynote von Firmenchef Satya Nadella, um Ankündigungen zu machen.

Windows 10: Update mit Windows Ink und proaktiver Cortana

Für den Sommer hat Microsoft ein "Anniversary Update" von Windows 10 angekündigt, das nicht nur Fehler verbessern, sondern auch viele neue Funktionen enthalten soll. Dazu gehört unter anderem Windows Ink. Dadurch soll die Stifteingabe noch natürlicher werden, was alle freuen dürfte, die schon jetzt auf ihrem Surface schreiben, zeichnen oder malen. Zugleich soll Cortana proaktiv auf die Nutzer zugehen und Euch so zum Einsatz der digitalen Assistentin verleiten. Auf Wunsch erfreut sie Euch den ganzen Tag über mit Ratschlägen aus Eigeninitiative. Außerdem könnt Ihr Euch sogar mit Ihr austauschen, wenn sich Euer Computer im gesperrten Modus befindet – wozu Cortana natürlich dauerhaft die Umgebung überwachen muss.

Windows Hello wächst

Ebenfalls Teil des großen Updates ist die Erweiterung von Windows Hello. Bisher könnt Ihr mit der biometrischen Zugangsfunktion und Eurem Gesicht, bzw. Auge nur Euren Computer oder Smartphone entsperren – was beim Lumia 950 XL sehr gut funktioniert. In Zukunft sollen auch Windows-Programme und sogar Webseiten im Browser Windows Hello nutzen können, um Euch für eine Anmeldung oder eine Kaufbestätigung sicher identifizieren zu können.

Xbox Store und Windows Store verschmelzen

Für Besitzer einer Xbox bringt das Anniversary Update noch weitere Änderungen mit. So führt Microsoft den Xbox Store mit dem Windows Store zusammen, was Euch die Suche nach Spielen und den Entwicklern den Vertrieb erleichtern soll. Darüber hinaus kommt Cortana auf die Konsole und Ihr könnt beim Spielen Hintergrundmusik laufen lassen. Mit dem Xbox Retail Dev Kit soll jede Xbox One zu einem Entwickler-Kit werden – falls Ihr denn im Wohnzimmer selber Spiele entwicklen wollt.

HoloLens wird ausgeliefert

Kein Smartphone-Hersteller lässt derzeit virtuelle Realität links liegen, Microsoft geht das Thema mit seiner HoloLens-Brille anders an. Während der Build-Konferenz zeigte der Konzern nicht nur Demos von Unternehmenskunden, die die holografische Brille mit Augmented-Reality-Anwendungen bereits im Einsatz haben, sondern startete auch die Auslieferung der Entwickler-Version in den USA und Kanada.

Windows 10 Mobile nur ein Randthema

Für Besitzer eines Lumia-Smartphones mit Windows 10 Mobile brachte die Build allerdings keine wirklich spannenden Nachrichten. Gegenüber The Verge bestätigte Windows-Chef Terry Myerson, dass eine Zeit kommen werde in der Windows 10 Mobile im Fokus von Microsoft stehe, was momentan nicht der Fall sei. Die mobile Version des Betriebssystems gehöre zur Familie, sei aber nicht das Zugpferd, um die Aufmerksamkeit von Entwicklern im Laufe des nächsten Jahres zu erlangen.

Zwei Ankündigung lassen dann doch etwas hoffen: Der Desktop App Converter soll Entwicklern die Portierung von Win32- und .NET-Anwendungen auf die Universal Windows Platform erleichtern. Mit Xamarin können sie vorhandenen App-Code für unterschiedliche Plattformen – Windows, iOS und Android – aufbereiten. Beides könnte am Ende dazu führen, dass das App-Angebot für Windows 10 Mobile größer wird.


Weitere Artikel zum Thema
Xperia X: Sony will nach Google erstes Update auf Android 7.1.1 liefern
Guido Karsten
Das Sony Xperia XZ dürfte als eines der ersten Smartphones mit Android 7.1.1 laufen
Sony will nach Google der erste Hersteller sein, der ein Android 7.1.1-Update auf seine Smartphones bringt. Zunächst wird es wohl als Beta ausgerollt.
Samsung Galaxy S7 Edge: Black Pearl-Version offi­zi­ell ange­kün­digt
Michael Keller5
Peinlich !11So sieht die Black Pearl-Version des Galaxy S7 Edge aus
Das Galaxy S7 Edge ist schon bald in einer neuen Variante verfügbar: Samsung hat die Farbe "Black Pearl" offiziell angekündigt.
Blue­tooth 5 kommt: Galaxy S8 könnte neuen Funk­stan­dard bereits unter­stüt­zen
Christoph Groth
Supergeil !6Wird der Nachfolger des Galaxy S7 und 7 Edge Bluletooth 5.0 unterstützen?
Vierfache Reichweite und doppelt so schnell: Bluetooth 5 übertrumpft seinen Vorgänger wie erwartet – womöglich auch schon im Galaxy S8.