Windows 10 Creators Update bringt 3D-Scanning auf Smartphones

Supergeil !5
3D-Content ist ein Kern-Feature des Windows 10 Creators Update
3D-Content ist ein Kern-Feature des Windows 10 Creators Update(© 2016 Microsoft)

Das Smartphone zum Scannen von Objekten nutzen: Microsoft hat am 26. Oktober 2016 auf einer speziellen Veranstaltung das Windows 10 Creators Update präsentiert. Viele Features der zuvor als "Redstone 2" gehandelten Aktualisierung drehen sich um die Erstellung und Bearbeitung von 3D-Inhalten.

Paint 3D ist ein Teil des kommenden Windows 10 Creators Update. Ein tolles Feature ist die Möglichkeit, einen Gegenstand mithilfe des Smartphones zu scannen, wie MSPoweruser berichtet; und das Bild über die passende Mobile-App in ein 3D-Objekt umzuwandeln. Das so entstandene Bild könnt Ihr dann mit Paint 3D nachbearbeiten.

Support für iOS und Android möglich

Auf der Veranstaltung hat Microsoft das Scanning-Feature des Windows 10 Creators Update mit dem Smartphone HP Elite x3 demonstriert. Somit scheint es sicher zu sein, dass Ihr die Funktion künftig mit Windows 10 Mobile nutzen könnt. Welche Smartphones das 3D-Scannen von Objekten noch unterstützen, hat Microsoft nicht verraten. Sollte das Surface Phone wie erwartet im Laufe des Jahres 2017 vorgestellt werden, dürfte es dieses Feature aber ebenfalls ermöglichen. Wahrscheinlich ist laut MSPoweruser zudem, dass Microsoft die App auch für iOS- und Android-Geräte veröffentlicht.

Die neue 3D-Version von Paint erlaubt es Euch laut VentureBeat zum Beispiel auch, dreidimensionale Objekte mit 2D-Bildern zu kombinieren, also nachträglich Sticker, Fotos oder Emojis einzufügen. Wer seine Kreationen der Öffentlichkeit zugänglich machen möchte, kann dafür künftig die extra eingerichtete Plattform remix3d.com nutzen. Das Windows 10 Creators Update soll Microsoft zufolge im Frühjahr 2017 erscheinen.


Weitere Artikel zum Thema
Android O im Rund­gang: Die erste Entwick­ler-Version auspro­biert [mit Video]
Marco Engelien
Eine erste Preview für Entwickler gibt einen Ausblick auf Android O.
Google hat die erste Preview zu Android O veröffentlicht. Die ist eigentlich nur für Entwickler gedacht. Wir haben sie uns trotzdem schon angesehen.
Das alles gehört zum Liefe­r­um­fang des Galaxy S8
2
Samsung wird das Galaxy S8 Ende März vorstellen
Welchen Lieferumfang wird das Samsung Galaxy S8 bieten? Ein auf Twitter geleaktes Foto der Packung könnte Aufschluss geben.
Short­cuts sollen die Google-Suche nütz­li­cher und schnel­ler machen
Michael Keller
GoogleSuche2
Google will die Suchfunktion seiner App verbessern: Unter iOS und Android können Nutzer nun Shortcuts antippen, um Infos zu einem Thema zu finden.