Windows 10: Fall Creators Update kommt mit einer Zeitmaschine

Windows 10 erhält Herbst 2017 das Fall Creators Update
Windows 10 erhält Herbst 2017 das Fall Creators Update(© 2017 Microsoft)

Noch im Jahr 2017 erscheint die nächste große Aktualisierung für Windows 10: Das Fall Creators Update hat einige neue Features für das Betriebssystem im Gepäck. Eines davon lässt Euch zurück zu vergangenen Aktivitäten springen, ein anderes erlaubt Euch den nahtlosen Wechsel zwischen verschiedenen Geräten. Für Kreative gibt es zudem eine neue Software.

Auf der Microsoft Build 2017 wurde nun das Fall Creators Update für Windows 10 angekündigt, wie TechCrunch berichtet. Zu den Neuerungen gehört die Funktion "Timeline". Diese soll es Euch ermöglichen zu diversen Zeitpunkten in Programmen zurückzuspringen und an dieser Stelle weiterzuarbeiten – ungefähr wie eine Zeitmaschine. Dies könnte auch Geräte übergreifend funktionieren.

Austausch zwischen mehreren Geräten

Windows 10 soll nach dem Fall Creators Update enger mit anderen Geräten zusammenarbeiten, darunter etwa auch Smartphones mit iOS- oder Android-Betriebssystem. Eine virtuelle Zwischenablage ermöglicht demnach zum Beispiel das Teilen von Inhalten zwischen mehreren Geräten. Es kann auch nahtlos zwischen verschiedenen Systemen gewechselt und weitergearbeitet werden. Womöglich also ähnlich wie bei Google Docs und Google Tabellen.

Für Kreative enthält das Fall Creators Update auch ein neues Videobearbeitungsprogramm für Windows 10. Dieses hört auf den Namen "Windows Story Remix" und soll auf Basis von Machine Learning automatisch Clips zusammenschneiden. Zudem beinhaltet die Software TechCrunch zufolge eine Bibliothek mit 3D-Effekten, die auf Videos angewendet werden können. Im Beispiel von Microsoft, das auf der Präsentation gezeigt wurde, verwandelt sich beispielsweise ein fliegender Fußball in eine brennende Feuerkugel. Der Rollout des Fall Creators Update für Windows 10 wird gegen September 2017 erwartet.


Weitere Artikel zum Thema
Zoom vs. Skype vs. Teams: Welches Video­kon­fe­renz­sys­tem für wen?
Joerg Geiger
Welches Programm eignet sich am ehesten für private Nutzung?
Videokonferenzsysteme erleben aktuell einen regelrechten Boom. Doch welches ist das Richtige? Zoom, Skype und Teams im Vergleich.
PlaySta­tion 5 vs. Xbox Series X: Sony-Konsole lässt Micro­soft kalt
Guido Karsten
Stärker als Sonys PlayStation 5? Die neue Xbox Series X
Die Xbox Series X startet wohl erfolgreicher als ihr Vorgänger. Microsofts Xbox-Chef Phil Spencer kommentierte nun die Leistungsdaten der PS5.
PSN und Xbox Live lang­sa­mer: Dros­se­lung wegen Coro­na­vi­rus
Francis Lido
Sony drosselt den Online-Dienst für die PlayStation 4
PSN und Xbox Live werden langsamer. Grund für die Drosselung ist das Social Distancing infolge der Coronavirus-Pandemie.