Windows 10 lässt sich offenbar per Smartphone mit Bluetooth entsperren

Her damit10
Windows 10 – wie hier auf dem Surface Book – lässt sich bald offenbar mit einem Smartphone via Bluetooth entsperren
Windows 10 – wie hier auf dem Surface Book – lässt sich bald offenbar mit einem Smartphone via Bluetooth entsperren(© 2015 CURVED Montage)

Windows 10 via Bluetooth mit dem Smartphone entsperren – das ist offenbar mit einer neuen App möglich, die derzeit als Beta von Microsoft getestet wird. Entdeckt wurde das praktische Tool von Twitter-Nutzer WalkingCat, wie The Verge berichtet.

Wie dem Tweet zu entnehmen ist, wird die App namens Phone Sign-in Beta bereits im Microsoft Store gelistet, ist aber noch nicht zum Download freigegeben. "Dies ist eine Beta-Version der Authentifizierungs-App und ist nur für interne Testzwecke gedacht", heißt es im Beschreibungstext der App.

Entsperren per Tastendruck

Wie die App genau funktioniert, steht dort ebenfalls schon, begleitet von einem Screenshot: Euer Windows 10-Rechner taucht einfach in einer Liste innerhalb der App auf, nachdem er einmal per Bluetooth synchronisiert wurde. Danach genügt ein Druck auf den Eintrag, um das Betriebssystem dann zu entsperren. Eine ähnliche Funktionalität ist bereits mit Android-Wearables ab Android 5.0 möglich. Ein offizieller Release-Termin ist zwar noch nicht angegeben, dafür aber bereits einige geplante Features.

Künftig soll die App auch das Einloggen in einen Microsoft-Account unterstützen, etwa um Browser oder VPN-Verbindungen zu nutzen. Zudem soll die Phone Sign-in Beta in der Lage sein, Passwörter für den einmaligen Gebrauch zu generieren und Unterstützung für Zwei-Faktor-Authentifizierung mitbringen. Da noch keine offizielle Ankündigung seitens Microsoft erfolgt ist, bleibt offen, ob die App auch für Android und iOS erscheinen wird.


Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion 5 vs. Xbox Series X: Sony-Konsole lässt Micro­soft kalt
Guido Karsten
Stärker als Sonys PlayStation 5? Die neue Xbox Series X
Die Xbox Series X startet wohl erfolgreicher als ihr Vorgänger. Microsofts Xbox-Chef Phil Spencer kommentierte nun die Leistungsdaten der PS5.
PSN und Xbox Live lang­sa­mer: Dros­se­lung wegen Coro­na­vi­rus
Francis Lido
Sony drosselt den Online-Dienst für die PlayStation 4
PSN und Xbox Live werden langsamer. Grund für die Drosselung ist das Social Distancing infolge der Coronavirus-Pandemie.
Xbox Series X: Ein Feature werdet ihr schmerz­lich vermis­sen
Guido Karsten
Zu Beginn soll die Xbox Series X noch eine SPDIF-Schnittstelle geboten haben
Und plötzlich ist es weg: Die neue Xbox Series X hat in den vergangenen Monaten offenbar ein Feature verloren, das sogar die Xbox One S bietet.