Windows 10: Update für den 10. April angekündigt

Her damit !5
Das Lumia 930 geht bei der nächsten Windows 10 Preview-Runde leer aus
Das Lumia 930 geht bei der nächsten Windows 10 Preview-Runde leer aus(© 2014 CURVED)

Die Windows 10 Preview für Windows Phone geht in die nächste Runde. Wie Windows Central dem wöchentlichen Podcast von Microsoft-Mitarbeiter Gabe Aul entnommen hat, kommt das Update am morgigen Freitag, den 10. April – allerdings mit Wermutstropfen.

Diverse Lumia-Besitzer dürfen sich morgen auf die aktualisierte Vorschauversion von Windows 10 freuen. Doch was sich vor Kurzem bereits angekündigt hat, bestätigt sich jetzt. Denn ausgerechnet das hiesige aktuelle Flaggschiff unter den Lumias, das Lumia 930, ist von dem Update ausgeschlossen. Und auch das Lumia Icon wird vom anstehenden Windows 10 Build ignoriert. Grund dafür sind Probleme mit der Bildschirmskalierung.

Windows 10-Update: Lumia 930 muss sich gedulden

Genau genommen ist die Windows 10-Benutzeroberfläche auf den vorab genannten Smartphones so klein, dass man sie kaum benutzen kann. Diese Schwierigkeiten müssen zunächst behoben werden, sodass das Lumia 930 und das Lumia Icon wahrscheinlich erst in den Genuss des übernächsten Build der Windows 10 Preview kommen. Ansonsten soll das morgige Update jedoch für alle Lumias aus der vor Kurzem veröffentlichten Liste verfügbar sein.

Die vorläufige Liste der kompatiblen Lumia-Smartphones findet Ihr unter diesem Link. In einem noch folgenden Blog Post will Microsoft zudem genauer auf alle Änderungen eingehen, welche die nächste Vorschauversion von Windows 10 im Gepäck hat. Darunter soll es auch einige Neuerungen geben, die von bisherigen Nutzern der Testversion gewünscht worden sind.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9: Display soll bis zu 90 Prozent der Vorder­seite einneh­men
Guido Karsten13
Naja !6Beim Galaxy S8 liegt die "Screen-to-Body-Ratio" bereits bei knapp über 83 Prozent
Beim Galaxy S9 soll das Display einen noch größeren Teil der Vorderseite bedecken als beim Vorgänger. Fällt der Rand unten dann weg?
Libra­tone Q Adapt On-Ear made for Google im Test
Marco Engelien
Dynamisches Duo: der Libratone Q Adapt On-Ear und das Pixel
Der Libratone Q Adapt On-Ear gehört zu den ersten Geräten, die das Label "made for Google" tragen. Was das bedeutet, erklären wir im Test.
Face­book bedient sich mal wieder bei Snap­chat
Francis Lido
Der Facebook Messenger könnte bald ein aus Snapchat bekanntes Feature erhalten
Der Facebook Messenger will wie Snapchat sein: Es wird ein Feature getestet, das Nutzer für den Austausch von Mitteilungen mit einem "Streak" belohnt.