Windows 8: PC-Spiele werden Kernkomponente

Im Gespräch mit einer unbekannten Quelle will das englischsprachige Online-Magazin TechRadar erfahren haben, dass Microsoft bei der Entwicklung von Windows 8 einen Fokus auf die Videospiele setzt. Vor allem interne Microsoft-Plattformen und -Spiele sollen eine größere Rolle im Betriebssystem finden und damit Software von Drittanbietern überflüssig machen.

TechRadar will erfahren haben, dass "PC-Spiele eine Kernkomponente in Windows 8" werden sollen. Dafür spricht zum Beispiel der Mitte November gestartete "Games for Windows Marketplace", welcher Konkurrenzplattformen wie zum Beispiel Steam attackieren soll. Zu diesem Zweck stellt Microsoft exklusive Inhalte, wie ein neues "Age of Empire", "Fable 3" oder den nächsten "Fligh Simulator" bereit.

In der Vergangenheit hat Microsoft viel Kritik von PC-Spielern erhalten, da diese der Meinung sind, Microsoft lege den größten Fokus in diesem Bereich auf die hauseigene Konsole Xbox und vernachlässige Windows. Ob Microsoft diese Hilferufe erhört hat und nun wirklich die Strategie im Bereich "Gaming" durch Windows 8 ändert oder ob es sich nur um eine Finte von TechRadar handelt, bleibt unklar.