Windows 9: Video-Leak zeigt neues Start-Menü

Her damit !38
Wer die Live-Tiles nicht mag, kann sie im Windows 9-Start-Menü deaktivieren.
Wer die Live-Tiles nicht mag, kann sie im Windows 9-Start-Menü deaktivieren.(© 2014 Winfuture)

Microsoft kehr mit Windows 9 zurück zu den Wurzeln seines OS: Ein durchgesickertes Video verrät, dass das Menü des neuen Betriebssystems sich an früheren Versionen orientiert. 

Start-Menü statt Start-Screen

Microsoft hat bei seiner Entwickler-Konferenz Build vor einigen Monaten bereits angekündigt, dem Start-Menü wieder mehr Bedeutung zu schenken. Jetzt ist ein Video aufgetaucht, welches das neue Betriebssystem Windows 9 in Aktion zeigt.

In dem Leak, der den Entwickler-Status des Betriebssystems zeigt, ist die Bedienung des Start-Menüs zu sehen. Dabei kehrt der Software-Konzern zurück zu seinen Wurzeln und orientiert sich stark an die alten Versionen des Betriebssystems. Beim Öffnen des Menüs erscheint auf der linken Leiste die bekannte Ordner-Struktur, auf der rechten Seite zeigt Windows 9 die mittlerweile gängigen Ziegeln an. Wer die Tiles-Ansicht nicht mag, kann diese natürlich auch deaktivieren.

Public Preview Ende September

Im Gegensatz zur aktuellen Windows-Version 8 soll nicht der Start-Screen, sondern das Start-Menü automatisch beim Einschalten des Geräts sichtbar sein. Für Rechner, die nicht vorwiegend über einen Touch-Screen bedient werden, ist diese Einstellung praktikabler. Wer den Start-Screen mit den Live-Tiles bevorzugt, kann die Einstellungen anpassen.

Ein erstes Public Preview von Windows 9 wird für Ende September erwartet. Der Leak sollte deshalb schon nah an der Version, die Microsoft dann präsentiert, sein.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Under­ground: Ende für den Store mit Gratis-Apps
Michael Keller
Amazon schließt seinen Underground-Store für Apps
Keine kostenlosen Apps von Amazon mehr: Wie das Unternehmen bekannt gibt, soll das "Actually Free"-Programm nicht weitergeführt werden.
Apple Music geht Part­ner­schaft mit Musik­vi­deo-App musi­cal.ly ein
Michael Keller
Über musical.ly könnt Ihr nun auch Songs von Apple Music hören
musical.ly und Apple Music sind eine Kooperation eingegangen: Künftig könnt Ihr Songs des Streaming-Dienstes innerhalb der Netzwerk-App hören.
Darum ist der Messen­ger Lite der bessere Face­book Messen­ger
Jan Johannsen7
Links der Facebook Messenger und rechts der Messenger Lite.
Der Facebook Messenger wurde mit der Story-Funktion nach Meinung vieler Nutzer unbrauchbar. Mit dem Messenger Lite naht Rettung von Facebook selbst.