Windows 95 gibt es jetzt als App für Macs und PCs

Die Windows-95-App holt das Uralt-Betriebssystem auch auf moderne Windows-10-Rechner
Die Windows-95-App holt das Uralt-Betriebssystem auch auf moderne Windows-10-Rechner(© 2017 CURVED)

Dieses Programm weckt nostalgische Gefühle: Windows 95 gibt es jetzt als App für Macs und PCs. Das bekannte Betriebssystem von Microsoft aus den 90er-Jahren, das den Start-Button eingeführt hat, nimmt euch mit auf eine Zeitreise zu "Minesweeper", "Hearts" und "Solitaire".

Die Installationsdatei des 23 Jahre alten Windows 95 wirkt für heutige Verhältnisse geradezu winzig. Nur knapp 129 Megabyte groß ist die App, die unter Windows, MacOS und Linux das alte Betriebssystem in einem eigenen Fenster emuliert, berichtet The Verge. Klickt ihr in dieses, landet ihr auf dem Desktop von Windows 95 und könnt Klassiker wie "Minesweeper", "Hearts", "Solitaire" oder "MS Paint" starten – und euch so in die digitale Welt der 90er-Jahre zurückversetzen.

Retro geht immer

Es war Slack-Entwickler Felix Rieseberg, der das auf einem funktionierenden Web-Dienst basierende Nostalgie-Windows auf aktuelle Rechner gebracht hat. Erstellt hat er es mit dem System Electron, mit dem sich Apps für mehrere Plattformen gleichzeitig entwickeln lassen. Den Code der App sowie Installationspakete inklusive Anleitung hat Rieseberg auf der Entwicklerplattform GitHub veröffentlicht.

Online gehen lässt sich mit dem neuen Windows 95 leider nicht. Der Internet Explorer ist nicht fähig, auf aktuelle Netzwerkverbindungen zuzugreifen. Somit seid ihr als Nutzer auf die alten vorinstallierten Systemprogramme beschränkt. Nostalgie-Technik wie die Windows-95-App erfreut sich immer wieder großer Beliebtheit. So feierte Nintendo mit Classic-Versionen von NES und SNES große Erfolge, auch Sony denkt über eine Neuauflage der ersten Playstation nach.


Weitere Artikel zum Thema
PS4 und Xbox One weisen schwere Sicher­heits­lücken auf
Christoph Lübben
Von der Sicherheitslücke sind PS4 und Xbox One gleichermaßen betroffen
PlayStation 4 und Xbox One weisen offenbar eine WLAN-Sicherheitslücke auf. Es sind sogar noch andere Geräte davon betroffen.
Mad Box mit neuem Design: So sollen PlaySta­tion-Killer und Game­pad ausse­hen
Christoph Lübben
Beim "PlayStation Switch"-Konzept kann der Controller an mehreren Stellen leuchten – ähnlich wie bei der Mad Box
Die Mad Box soll mit PlayStation 5 und Xbox Two konkurrieren. Auf Konzeptbildern des Herstellers wirken Konsole und Controller sehr futuristisch.
Diese Games waren im Dezem­ber 2018 beson­ders beliebt
Sascha Adermann
"Super Smash Bros. Ultimate" ist eines der ausgezeichneten Games
Der Verband der deutschen Games-Branche zeichnet regelmäßig besonders verkaufsstarke Spiele aus. Im Dezember 2018 gewannen sieben Games Preise.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.