Windows Blue: Screenshots, Videos und Preview-Version geleakt

Von Windows Blue sind in einem polnischen Forum mehrere Screenshots und Videos aufgetaucht. Außerdem wurde auch eine Alpha-Version von Windows Blue geleakt, die sich über diverse Filesharing-Seiten im Netz verbreitet.

Kommt der Internet Explorer 11 mit Windows Blue?

Aus den Screenshots und Videos sind schon einige Neuerungen und Änderungen erkennbar, die Microsoft an Windows Blue im Vergleich zu Windows 8 vorgenommen hat. So wird voraussichtlich der Internet Explorer 11 ein Bestandteil des Windows Blue Updates werden. Außerdem sollen die Kacheln ähnlich wie bei Windows Phone 8 in der Größe anpassbar sein.

Mehr Möglichkeiten zur individuellen Anpassung

Mit Windows Blue scheint Microsoft auch neue Apps einführen zu wollen, die als Standard-Apps in Windows integriert sind. Dazu zählen unter anderem ein Wecker, eine Stoppuhr und ein neuer Taschenrechner. Außerdem scheint Windows Blue individuellere Möglichkeiten zu bieten was die Anpassung der Farbe der Kacheln und Hintergründe anbelangt.

Windows Blue soll ein Update für Windows 8 und Windows RT werden. (Bild: Microsoft)

Mehr Apps, einfachere Bedienung

Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, mehrere Apps nebeneinander anzuzeigen. Bis zu vier Apps können so gleichzeitig geöffnet und auf dem Bildschirm zu sehen sein. Unter Windows Blue sollen außerdem mehr Einstellungen in der Touch Oberfläche vorgenommen werden können. Bislang musste man für viele Einstellungen die Touch Oberfläche verlassen und in die Systemsteuerung wechseln. Vereinfacht wird unter Windows Blue auch der Zugriff auf alle installierten Apps und Programme. Während man bisher über einen Rechtsklick auf den Homescreen darauf zugreifen konnte, soll das unter Windows Blue mit einer einfachen Wischgeste nach unten funktionieren.

Touch-Bedienung im Fokus

Microsoft scheint mit Windows Blue dem Fokus auf die Touch-Bedienung treu zu bleiben. Das mag zwar bei vielen Nutzern momentan auf wenig Gegenliebe stoßen – aber es ist konsequent, denn immerhin geht Microsoft den einmal eingeschlagenen Weg weiter. Allzu viele Informationen zu Windows Blue gibt es derzeit noch nicht, lediglich das, was aus den Bildern und Screenshots hervorgeht. Es wird weiterhin davon ausgegangen, dass Microsoft in Zukunft die Produkt-Zyklen verkürzt und ab Windows Blue jährlich eine neue Windows-Version auf den Markt bringt. Apple macht es ja mit Mac OS X bereits vor.

Noch ist nicht bekannt, wann die erste öffentliche Preview von Windows Blue erscheinen wird. Wie ZDNet unter Berufung auf Mary Jo Foley berichtet, will Microsoft öffentliche Tests starten, sobald der zweite Milestone-Build fertiggestellt ist. Der ersten Milestone-Build wurde Mitte Februar fertiggestellt.