Windows Phone 7: Mango-Update ist fertig

Das erste große Update für das mobile Betriebssystem Windows Phone 7 trägt den lecker klingenden Codenamen Mango. Es wurde jetzt in einer finalen Version an die Smartphone Hersteller verteilt.

Die Erfolge des Betriebssystems für Smartphones aus dem Hause Microsoft halten sich bislang in Grenzen. Doch das Update bringt einige neue Funktionen, die für Anwender und Entwickler gleichermaßen interessant sind und die dem OS zu größerer Beliebtheit verhelfen könnten. Das Mango-Update soll über 500 neue Funktionen im Gepäck haben.

Mit Mango kommen weitere Multitasking-Optionen aufs WP7 Smartphone. Der Wechsel zwischen Tasks wurde vereinfacht, außerdem soll man beispielsweise Musik im Hintergrund laufen lassen können. Möglich wird Multitasking auch für Drittanbieter, mit der Zurück-Taste kann man auf parallel laufende Apps zugreifen. Außerdem wurde auch ein Multiplayer-Modus für Apps ermöglicht.

Die auf der Startseite angebrachten Live Kacheln bekommen mit dem Update mehr Informationen. Der Nutzer soll so auf den ersten Blick über neue E-Mails, SMS etc. informiert werden. Der überarbeitete Internet Explorer 9 für Mango wurde mit Hardwarebeschleunigung ausgerüstet und beherrscht HTML5. Er nutzt die gleiche Browser-Engine wie auch die PC-Version.

Mit Mango werden auch Features wie Videotelefonie oder Smartphones mit Dualcore Prozessor unterstützt. Überarbeitet hat Microsoft auch den Windows Phone Marketplace, durch den man jetzt besser navigieren können soll. Außerdem kommen mit Windows Phone Mango eine Vielzahl neuer Schnittstellen, mit denen zukünftig auch Apps von Drittanbietern an verschiedenen Stellen im Betriebssystem verankert werden können.

Eine Übersicht der neuen Funktionen und Features gibt es unter anderem bei windows-smartphones.de. Ab Herbst soll Windows Phone 7 Mango als Download erhältlich sowie auf neuen Smartphones installiert sein.