Windows Phone 8 - Das neue Nokia Lumia 820 und Lumia 920

Der finnische Hersteller Nokia hat gestern auf seiner Hausmesse "Nokia World" in New York zwei brandneue Lumia-Smartphones vorgestellt. Beide Geräte, das neue Mittelklassegerät Lumia 820 und das Flagschiffmodell Nokia 920, laufen mit dem neuen Microsoft Windows Phone 8 Betriebssystem. Bei beiden Smartphones kommt ein schneller, 1,5 GHz getakteter Dualcore-Prozessor (Snapdragon S4) zum Einsatz, der von einer Ardeno 225 Grafikeinheit sowie einem Gigabyte RAM unterstützt wird. Des weiteren bietet Nokia bei beiden Geräten die Möglichkeit, sie drahtlos - per Induktion - aufzuladen. Beim Lumia 820 muss hierzu eine spezielle Rückschale verwendet werden, beim Topmodell Lumia 920 ist dies nicht nötig, hier ist diese Technik schon fest im Gehäuse integriert.

Nokia Lumia 920

Nokia Lumia 920 in 5 verschiedenen Farben

Nokia beschreibt das Nokia 920 bei der Vorstellung vollmundig mit den Worten "das innovativste Smartphone der Welt" - mit an Bord ist eine Carl-Zeiss-Kameralinse sowie die PureView-Kamera-Technologie. Das PureMotion HD+ Display kommt mit einer Größe von 4,5 Zoll und einer Auflösung von 768x1280 Pixeln (332 PPI) daher. Es soll extrem leuchtstark sein und sehr schnelle Reaktionszeiten bieten. Die Kamera bietet maximal 8,7 Megapixel und ist neben hochauflösenden Standbildern auch problemlos in der Lage Full-HD Videos aufzunehmen. Ansonsten setzt Nokia bei den Schnittstellen auf alle aktuellen Standards. So bietet das Nokia Lumia 920 WLAN a/b/g/n, Bluetooth 3.1, NFC sowie HSDPA (max. 42 MBits) und sogar LTE (max. 100 MBits) ist mit an Bord.

Das Nokia Lumia 920 soll dank der "Floating Lense"-Technologie, die zur Bildstabilisierung dient, wesentlich bessere Fotos und Videos machen. Außerdem soll die PureView-Kamera viel mehr Licht als herkömmliche Handy-Kameras aufnehmen, was für sehr gute Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen sorgen soll. Ansonsten hat Nokia das Windows Phone 8 Betriebssystem um weitere Funktionen erweitert. Die Augmented Reality-App City Lens zum Beispiel bietet die Möglichkeit die Umgebung in Echtzeit nach Cafes, Bars, Restaurants oder Geschäften abzusuchen. Das Display dient hierbei als Sucher und präsentiert so die Ergebnisse für den Anwender. Ansonsten ist natürlich Nokias Kartendienst dabei, mit Nokia Drive kann man das Gerät so problemlos zum vollständigen Navigationssystem machen. Sollte der 32 Gigabyte große Speicher dann doch mal knapp werden, bietet Microsoft weitere 7 Gigabyte Platz in der SkyDrive genannten Cloud-Speicherlösung

Technische Daten -  Nokia Lumia 920

  • Windows Phone 8
  • 4,5 Zoll IPS Display (1280x768 Pixel) PureMotion HD+ / Gorilla Glas
  • 8,7 Megapixel-Kamera (HD Video 1920x1080 Pixel)
  • PureView-Kamera mit 1/3" Sensor, Carl Zeiss Linse und Dual-LED
  • 1,2 Megapixel-Frontkamera mit 1280x960 Pixeln
  • 32 GB interner Speicher / 1GB RAM / 7 GB SkyDrive Cloud Speicher
  • 185 Gramm / 130 x 70,8 x 10,7 mm
  • Wi-Fi Direct / Wi-Fi Channel bonding /WLAN IEEE 802.11 a/b/g/n
  • Qi Wireless charging
  • 2000 mAh Akku
  • Snapdragon S4 Dual Core 1,5 GHz / Adreno 225 Grafikprozessor
  • A-GPS / GLONASS / Near Field Communication / Bluetooth 3.1
  • GSM 850/900/1800/1900 und WCDMA 850/900/1900/2100
  • LTE 800/900/1800/2100/2600
  • HSDPA+ Dual Carrier 42 Mbps / HSUPA 5.76 Mbps
  • LTE Downlink 100 Mbps / Uplink 50 Mbps
  • Standby bis 400 Stunden
    Weitere Details: nokia.com

Nokia Lumia 820

Das neue Nokia Lumia 820 ist quasi der Nachfolger des ersten Nokia Windows Phones, die Rede ist natürlich vom Nokia Lumia 800. Das Nokia Lumia 820 kommt im Gegensatz zum Lumia 920 mit einem etwas kleineren und weniger brillanten 4,3 Zoll Display daher. Dies spiegelt sich auch in der geringeren Displayauflösung von 480x800 Pixeln sowie dem fehlen der PureMotion-Technologie wieder. Ansonsten gleicht das Nokia Lumia 820 in vielen Hardware-Belangen dem Lumia 920, so gleichen sich die beiden u.a. bei Hauptprozessor,  Arbeitsspeicher oder den Mobilfunkschnittstellen. Was das Nokia Lumia 820 sogar dem Lumia 920 voraus hat ist der erweiterbare Speicher. Zusätzlich können hier die internen 8 Gigabyte Speicher per microSD-Speicherkarte um bis zu 32 Gigabyte erweitert werden.

Technische Daten - Nokia Lumia 820

  • Windows Phone 8
  • 1,5 GHz Snapdragon™ S4 Dual Core
  • Adreno 225 GPU
  • 4,3 Zoll Display 800x480 Pixel - AMOLED, ClearBlack
  • 8 Megapixel-Kamera (HD Video 1920x1080 Pixel) / VGA-Frontkamera
  • 8 GB interner Speicher / 1GB RAM / 7GB SkyDrive Cloud Speicher
  • micro SD Slot, max. 32 GB
  • 160 Gramm / 123.8 x 68.5 x 9.9 mm
  • A-GPS / GLONASS / NFC / Bluetooth 3.1
  • Wi-Fi Direct / Wi-Fi Channel bonding / WLAN IEEE 802.11 a/b/g/n
  • Qi Wireless charging (mit entsprechender Hülle)
  • 1650 mAh Akku
  • GSM 850/900/1800/1900 und WCDMA 850/900/1900/2100
  • WCDMA 2100/1900/850/900
  • HSDPA+ Dual Carrier 42 Mbps / HSUPA 5.76 Mbps
  • LTE Downlink 100 Mbps / Uplink 50 Mbps
  • bis zu 330 Stunden Standby
    Weitere Details: nokia.com

Windows Phone 8

Neben den zuvor genannten technischen Daten hier ein paar Neuerungen des Betriebssystems. Windows Phone 8 unterstützt endlich Mehr-Kern-Prozessoren und feinere Displayauflösungen. Aus diesem Grund kommen auch beide Lumia-Modelle mit einem Snapdragon-Dual-Core-Prozessor daher und das Lumia 920 zusätzlich mit einer HD-Displayauflösung.

Neu ist auch der vorinstallierte Internet Browser in Form des Internet Explorer 10. Dieser bietet unter anderem einen Echtzeit-Anti-Fishing-Filter sowie eine wesentlich bessere Gesamtperformance (u.a. bei JavaScript und HTML5). Auch eine NFC-Unterstützung wurde erstmals eingeführt. Das Sharing per NFC soll leicht vonstatten gehen, ebenso wird Windows Phone eine digitalen Brieftasche und eine Bezahlfunktion in eben dieser bereitstellen. Näheres zu den Möglichkeiten von NFC in Windows Phone 8 findet ihr in diesem Artikel.

Auch eine Vollversion des Microsoft Office Paketes ist mit an Bord. So lassen sich unterwegs Microsoft PowerPoint-, Excel- und Word-Dokumente erstellen und bearbeiten. Auch die Möglichkeit Dokumente per SharePoint- und Office 365-Server zu verbreiten ist für Business Anweder sicherlich von enormem Vorteil. Durch die tiefgehende Integration der Office Welt könnte Windows Phone 8 wirklich eine ernstzunehmende Option für Business-Anwender werden.

Aber auch auf der optischen Seite hat sich bei Windows Phone 8 etwas getan, so können die einzelnen Kacheln (englisch: tiles) jetzt auch in der Größe skaliert werden. Dadurch sind nun bis zu vier Kacheln pro Reihe möglich, oder eine einzelne große Kachel die über vier Spalten und zwei Zeilen reicht. Damit soll der im wesentlichen bekannte Startscreen  deutlich mehr Informationen anzeigen, ohne dass der Anwender blättern muss.

Was für die beiden neuen Lumia-Smartphones leider noch nicht bekannt gegeben wurde, ist einerseits der Starttermin sowie andererseits der Preis, zu dem die Geräte in den Handel kommen. Aktuellen Branchengerüchten zufolge wird frühestens mit einer Veröffentlichung gegen Ende Oktober bis Anfang November gerechnet.

Bildquelle: nokia.com