Windows Phone Roadmap aufgetaucht

Microsoft hinkt mit seinem mobilen Betriebssystem Windows Phone immer noch der Konkurrenz von Apple und Google hinterher. Doch der Konzern aus Redmond gibt nicht auf und glaubt nach wie vor an den Erfolg von Windows Phone OS. Im vierten Quartal 2011 wurde das Update auf Windows Phone 7.5 Mango an die Smartphones mit Microsofts mobilem Betriebssystem verteilt, doch die nächsten Updates stehen schon in den Startlöchern.  

Jetzt ist eine Roadmap aufgetaucht, aus der die Pläne für die Zukunft von Windows Phone hervorgehen. Bereits im zweiten Quartal 2012 – also bis in spätestens einem halben Jahr – will Microsoft das Tango Update fertig haben. Die Roadmap zeigt, dass Tango vor allem auch für die günstigeren Einsteiger-Smartphones gedacht ist, von denen sich Microsoft scheinbar viel erhofft. Dennoch soll es eine abgespeckte Version von Windows Phone 7.5 Mango sein, sondern wirklich eine Weiterentwicklung dessen. Zu den Neuerungen von Tango soll unter anderem die freie Wahl der Displaygröße und Auflösung gehören, außerdem soll es LTE-Unterstützung mitbringen und auch Smartphones mit Tastatur oder Slider ermöglichen.

Doch damit nicht genug: Zum Jahresende 2012 steht dann bereits das nächste Update ins Haus. Windows Phone 8, Codename Apollo, soll im vierten Quartal des kommenden Jahres fertig sein. Apollo wird der nächste Quantensprung von Windows Phone sein. Mit diesem Betriebssystem will Microsoft wohl vor allem in den High End-Bereich vorstoßen. Windows Phone 8 soll Unterstützung für Prozessoren mit mehreren Kernen und für den Nahbereichsfunk NFC bringen. Auch neue Funktionen für Business-User und im Multimedia-Bereich sollen mit an Bord sein.

Ob Microsoft mit diesen Updates die Verkaufszahlen von Windows Phones steigern kann, steht natürlich in den Sternen. Doch auch wenn es reichlich spät ist, ist man damit wohl zumindest auf dem richtigen Weg.