Wirbel um Totalausfall bei Facebook

Peinlich !10
Kein Daumen hoch: Das Social Network war down
Kein Daumen hoch: Das Social Network war down(© 2014 Facebook, CURVED Montage)

Für eine halbe Stunde ging gar nichts mehr: Nach den Server-Ausfällen bei den Facebook-Töchtern Instagram und WhatsApp hat es nun auch das Social Network selbst zum Erliegen gebracht.

Wie der Webseite Allestoerungen.de zu entnehmen war, waren nicht nur deutsche Nutzer betroffen. Weltweit ließ sich weder die Webseite aufrufen, noch die App aktualisieren. Gegen 10.30 Uhr war das Portal dann wieder in Betrieb.

Ein Facebook-Sprecher sagte dazu: „Heute früh hatten wir ein Problem, das Leute davon abhielt, Beiträge für eine kurze Zeit auf Facebook zu veröffentlichen. Wir haben das Problem gelöst und sind zu 100 Prozent verfügbar. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten."

Der Grund des Ausfalls ist weiter unklar. Allerdings häufen sich die Ausfälle im Konzern. Jüngst traf es Instagram, zuvor klagten WhatsApp-Nutzer vermehrt.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book hat hunderte Millio­nen Pass­wör­ter unver­schlüs­selt gespei­chert
Christoph Lübben
Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat derzeit wohl regelmäßig mit Datenpannen zu tun
Ihr bekommt womöglich bald eine Mail von Facebook: Erneut gab es eine Datenpanne – in diesem Fall waren unzählige Passwörter als Klartext gesichert.
Wie WhatsApp: Face­book Messen­ger erhält Zitier-Funk­tion für Antwor­ten
Francis Lido
Der Facebook Messenger bekommt ein beliebtes WhatsApp-Feature
Der Facebook Messenger lässt euch nun Nachrichten zitieren, um euch direkt darauf zu beziehen. Besonders Gruppen-Chats dürften davon profitieren.
WhatsApp-Mitbe­grün­der ruft zum Löschen von Face­book auf
Lars Wertgen
Facebook sollte keine Zukunft haben, findet einer der WhatsApp-Mitbegründer
Eine Plattform wie Facebook sei nicht zu moderieren, findet WhatsApp-Mitbegründer Brian Acton. Für ihn gibt es nur eine logische Konsequenz.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.